Dabei kam der Autofahrer auf Höhe des Hagenbacher Hofs vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei Starkregen von der Straße ab und prallte gegen die Leitplanke.

Obwohl das Auto total beschädigt wurde, hatte der junge Mann großes Glück und blieb unverletzt. Am Renault und an der Leitplanke entstand Sachschaden von etwa 11.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam es zu einer Unfallflucht. Ein zur Sicherung etwa 100 Meter vor der Unfallstelle am rechten Fahrbahnrand aufgestelltes Schild wurde von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt.

Der Unfallverursacher fuhr anschließend einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.