Rheinfelden Turnstunde für alle

Gelungener Herbstball des TV Rheinfelden. Auch das Publikum zeigt seine sportliche Seite.

Mit einem faszinierenden Abendprogramm, das kraftvolle sportliche Darbietungen und tänzerisch-gymnastische Elemente in sich vereinte, begeisterte der Turnverein Rheinfelden (TV) am Samstag beim Herbstball. Die Veranstaltung ist in jedem Jahr der Höhepunkt, wenn es darum geht, die Arbeit des Rheinfelder Traditionsvereins einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Nach den Worten TV-Vorsitzenden Ina Heidemann sei es aber auch wichtig, all das, was in den Hallen über das gesamte Jahr hinweg in turnerischer Hinsicht geschieht, beim Herbstball zu präsentieren und Zeugnis über die geleistete Arbeit abzulegen.

Gerne zur Kenntnis nahmen dies neben vielen TVR-Mitglieder auch OB-Stellvertreter Wilfried Markus sowie Alt-Bürgermeister Rolf Karrer und die Ortsvorsteherinnen Karin Reichert-Moser aus Degerfelden sowie Sabine Hartmann-Müller aus Herten. Dem Herbstball seine Aufwartung machte außerdem Stadtsportausschussvorsitzender Dieter Wild. Er lobte wie alle übrigen Gäste nicht nur das herausragende Programm, sondern auch die exzellente Jugendarbeit im TVR, die es zu erhalten gelte. Wie sehr sich der TV Rheinfelden um die Jugendarbeit verdient macht, konnten die Gäste des Herbstballs sodann im Laufe des Programms hautnah miterleben. Hautnah deshalb, denn das Publikum wurde zunächst zur Saalgymnastik aufgefordert, um selbst die sportliche Leistungsfähigkeit zu testen. Mit einer kleinen aber bravourösen Turnstunde begeisterten in Folge die jüngsten Turnerinnen die Gäste des Herbstballs, bevor die Gastturnerinnen des TV Laufenburg rhythmische Sportgymnastik perfekt in Szene setzten.

Als Höhepunkt des Herbstballs muss indes das hochkarätige Gerätturnen am Barren der jungen Rheinfelder Turner gewertet werden. Sie überzeugten nicht nur durch Kraft und Ausdauer, sondern auch mit turnerischer Eleganz, die mit flotten, musikalischen Rhythmen einherging. So auch beim Auftritt der „Black Gymgirls“, die mit gymnastischen Einlagen und tänzerischer Ästhetik aufwarteten und für lang anhaltende Beifallsbekundungen sorgten. Als „Drunken Cowboys“ outeten sich als krönender Abschluss des Balls die Gerätturnerinnen und Gerätturner des TV Rheinfelden. Für ein rundum gelungenes Tanzvergnügen war beim Herbstball des Turnvereins das Duo „Splash“ zuständig, das mit fetzigen Rhythmen zwischen den Programmpunkten für ausgiebige Tanzfreuden sorgte.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren