Erfolgsmeldungen freuen die Geschäftsführung der Kreiskliniken, stärken sie doch den Ruf. Dass der Chefarzt für orthopädische Chirurgie im Ärzteranking der Zeitschrift Focus eine Auszeichnung erhält, freut den medizinischen Leiter Stefan Endres natürlich selbst zuerst. Der promovierte Mediziner, der an der Uni Marburg lehrt und forscht, leitet die Orthopädie seit 2012 und operiert in Rheinfelden und Lörrach als Spezialist für künstliche Gelenke und Sportverletzungen.

Nachweisliche Qualität und Patientenempfehlungen

Wie lässt sich ausgezeichnete medizinische Leistung messen? Dass erstmals ein Spezialist der Kreiskliniken im Ranking von Medizinjournalisten und beratenden Ärzten mit einer Urkunde bedacht wird, hängt mit nachweislicher Qualität zusammen, beruht aber auch auf Empfehlungen von Patienten. „Die sollten mehrheitlich zufrieden nach Hause gehen“, merkt dazu der Orthopädie-Professor an, dessen wissenschaftliche Arbeit ebenfalls bewertet wurde. Dazu gehören Teilnahmen an Seminaren und Kongressen sowie medizinische Veröffentlichungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hohe Standards in der Wundversorgung

Damit Operationen für Patienten gute Ergebnisse erzielen, legt er Wert auf Kümmern und Beraten, das bedeute zwar mehr Aufwand vorab, zahle sich aber aus seiner Erfahrung in jedem Fall aus. So ist es ihm gelungen, wie im Gespräch am Dienstag deutlich wurde, durch verbesserte Operationsmethoden hohe Standards in der Wundversorgung, aber auch auf den jeweiligen Behandlungsfall maßgefertigte Gelenke für Hüfte und Knie zu erreichen.

Auch Patientenaufklärung bedeutet viel

Damit lassen sich Komplikationen besser in den Griff bekommen als das im Bundesdurchschnitt der Fall ist. Aber auch die Patientenaufklärung habe viel Bedeutung, damit der Operierte realistische Erwartungen über seine Heilungschancen entwickelt. „Das ehrliche Gespräch schätzen Patienten“, meint Endres. Gerade bei dem heute nur noch kurzen Aufenthalt im Krankenhaus nach einer Operation von maximal elf Tagen komme es darauf an, dass die Beweglichkeit in Hüfte oder Knie rasch hergestellt werden kann. Der Patient, der oft nach dem Krankenhaus bis zur Reha-Behandung in eine Versorgungslücke falle, muss funktionsfähig sein, wenn er nach Hause kommt. Dazu gehöre auch eine trocken Wunde und erträgliche Schmerzen.

Er hat Operationstechniken umgestellt

Neben der medizinischen Empfehlung für den Mediziner im Focus hat sich Endres auch einen guten Ruf in der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (künstliche Gelenke) erworben, indem er unter anderem die OP-Techniken umgestellt hat. Dadurch sei es nachweislich gelungen, beim Gelenkeaustausch die Hauptkomplikationen durch bakterielle Infektionen auf unter ein Prozent zu senken. Das gilt als Spitzenwert, durchschnittlich liege die Quote bei zwei bis fünf Prozent.

3D-Vermessung ist ein weiteres Plus

Damit habe sich die Orthopädische Chirurgie der Kliniken laut Endres ein „Alleinstellungsmerkmal“ erworben. Ein weiteres Plus liege in der 3D-Vermessung, mit der sich „maßgefertigte Prothesen“ vorbereiten lassen, denn jeder Patient ist anders gebaut. Dies machen erst wenige Kliniken. Das stelle zwar laut Endres einen immensen Aufwand dar, damit alles passe. Es lohne sich, diesen aber zu investieren. Denn Komplikationen kosteten mehr Ressourcen, so Endres.

Er hält viel von Qualitätskontrolle

Endres, der für ein medizinisches Team aus vier Oberärzten, sechs Assistenzärzten und einem Physician verantwortlich ist, hält viel von Qualitätskontrolle. So vergewissere er sich, dass jede OP so abläuft, wie vorgesehen: „Ich habe ein Auge darauf.“ Selbst operiert Endres im Jahr bis zu 1000 Mal ab Hals bis zu den Füßen. Die Behandlung von Sportverletzungen bilden für den 45-jährigen, der immer noch als Fußballer unter anderem im Medizinerteam der deutschen Fußballmannschaft mitspielt, sein zweites Steckenpferd, wenn es darum geht, Bänder und Sehnen zu heilen. „Schnell mal unter das Messer“ des Chirurgen kommen nur Notfälle. Bei geplanten OPs beträgt die Wartezeit aber bis zu acht Wochen.

Information im Internet:
http://www.klinloe.de