Mit der Finissage der Ausstellung des Rheinfelder Künstlers Leonhard Eder, welche unter dem Titel „Homo Sapiens heute – Kultur, Mythen, Transzendenz, Evolution“ mit einem Querschnitt seiner Werke stattfand, schloss der Schauraum in der Karl-Fürstenberg-Straße 17 am vergangenen Samstag fürs Erste.

Künftig sollen auf 130 Quadratmetern die Stadtgeschichte Rheinfeldens für jedermann zu betrachten und zu hören sein. Im Vorjahr beschloss der Gemeinderat, für das Konzept die Projektgemeinschaft Chris Gerbing und Markus Graf vom Gestaltungsbüro zwo/elf aus Karlsruhe zu beauftragen. Dafür wurde vom Kulturamt im Haushaltsplan 2018 ein Budget von 175.000 Euro eingestellt.

In der neuen Dauerausstellung zur Geschichte der Stadt werden klassische Elemente mit Multimedia kombiniert. Wichtig war dem Projektteam unter der Leitung von Bürgermeisterin Diana Stöcker von Anfang an auch, die Bevölkerung einzubinden, beispielsweise in Form von Interviews. Dabei soll die Ausstellung sowohl für die Rheinfelder Bürger als auch für Touristen interessant sein.

Von der gemeinsam genutzten ehemaligen Ladenfläche profitieren Schauraum und Tourist-Info gleichermaßen. Barrierefrei, in der Innenstadt und in der Nähe zu Schulen gelegen, soll der Schauraum Besucher aller Altersgruppen ansprechen. Die Öffnungszeiten des Schauraums orientieren sich daher an denen der Tourist-Info und zwar von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr. Ende des Jahres soll der Schauraum eröffnet werden.

City-Kalender

  • Sonntag, 13. Oktober: Stadtführung „Rheinfelder Kunst und Poesie“, 15 bis 16.30 Uhr, Treffpunkt Rathausbrunnen (Tourismus Rheinfelden).
  • Montag, 14. Oktober: Fest der Chöre, Chorkonzert Knabenchor Wuppertaler Kurrende, 19 Uhr, Christuskirche, Eintritt frei, Kollekte.
  • Donnerstag, 17. Oktober: Heinrich del Core, Kabarett im Bürgersaal, 20 Uhr.
  • Freitag, 18. Oktober: Europäisches Filmfestival der Generationen, „Britt-Marie war hier“, 19 Uhr, Familienzentrum (Familienzentrum und Netzwerk Ehrenamt Rheinfelden).
  • Montag, 21. Oktober: Europäisches Filmfestival der Generationen, „dieses bunte Deutschland“, 19 Uhr, Restaurant Istanbul Grill, Zähringer Straße 10 (Rhein Bildungs- und Kulturverein, Netzwerk Ehrenamt Rheinfelden).
  • Freitag, 25. Oktober: Lichtereinkaufsabend, 17 bis 23 Uhr, Innenstadt Rheinfelden (WST Rheinfelden).
  • Sonntag, 27. Oktober: Schlosskonzert Schloss Beuggen mit Andres Gabetta (Violine), Stephane Rety (Flöte), Sergei Tscherepano (Cembalo) und Denis Severin (Cello), 17 Uhr, Rittersaal Schloss Beuggen.
  • Donnerstag, 31 Oktober: Europäisches Filmfestival der Generationen „Zug in die Freiheit“, 19 Uhr, VHS-Haus (VHS und Netzwerk Ehrenamt Rheinfelden).

Die Vielfalt es Einrichtens

Bild: Heidi Rombach

Das von den drei Geschwistern und Geschäftsführern Dunja, Stephan und Michael Rietschle familiengeführte Einrichtungshaus MMZ Rietschle Möbel GmbH verfügt in der Grossfeldstraße in Rheinfelden über drei verschiedene, nebeneinander liegende Möbelhäuser, von denen jedes Möbelhaus ein gesondertes Warensortiment präsentiert. So zeigt das 4800 Quadratmeter große Polsterhaus über 200 verschiedenste Polstergruppen und Verwandlungssofas sowie die passenden Couchtische. Im direkt daneben stehenden Küchenhaus sind über 30 Ausstellungsküchen zu sehen, die das gesamte Spektrum an Designs von modern bis Landhaus zeigen. Hier können sich die Kunden ferner über Einbaugeräte, Arbeitsplatten sowie Küchenzubehör informieren. Aufmaß vor Ort, termingerechte Lieferung und fachmännische Montage sind bei MMZ nur einige der angebotenen Leistungen. Im neuesten der drei Gebäude befinden sich auf drei Etagen Speise-, Wohn- und Schlafzimmer. MMZ Rietschle Möbel GmbH arbeitet intensiv mit dem Alliance-Einkaufsverband zusammen und kann somit schnell auf Trends reagieren und durch den gemeinschaftlichen Einkauf mit über 600 anderen selbständigen Möbelhäusern sehr gute Konditionen und Preise an seine Kunden weitergeben.