Mit der Tagesordnung war der Gewerbeverein bei seiner Hauptversammlung schnell durch. Statt eines Rückblicks auf das abgelaufene Jahr widmete sich die Versammlung dem Blick nach vorne und dem Referat von IHK-Geschäftsführer Bertram Paganini und damit den Entwicklungsperspektiven des örtlichen Einzelhandels. Vorsitzender Gustav Fischer kündigte in der gut besuchten Versammlung an, dass sich der Vorstand personell im Umbruch befinde, was im kommenden Jahr Veränderungen bei den Neuwahlen bedeute, da sich Mitglieder aus der ersten Reihe verabschieden möchten.

Hauptthema bildeten die Finanzen, über die Kassiererin Petra Meier für Leistungsverbund und Gewerbeverein mit einem Blick auf die Aktivitäten Rechenschaft ablegte. Für die Stadt bestätigte Bürgermeisterin Diana Stöcker, dass sich Rheinfelden auch durch eine bessere kommunalpolitische Wahrnehmung auszeichne. Dem Zentrenkonzept, das jetzt in Arbeit geht, sprach die Bürgermeisterin eine wichtige Funktion zu und dafür aus, dass alle Nutzergruppen der Innenstadt dabei berücksichtigt werden. Der Verwaltung und der Wirtschaftsförderung sei bewusst, dass Rheinfelden von leistungsfähigen Unternehmen profitiere. Die Wirtschaftspolitik nannte sie einen integralen Bestandteil der Entwicklung.

Gustav Fischer und der Präsident des Gewerbevereins Rheinfelden/Schweiz, Fritz Gloor, versicherten sich gegenseitig ein gutes Miteinander im Austausch über die Grenze. Gloor wird zum Jahresende aus seinem Amt ausscheiden. (ibö)

Der Gewerbeverein

  • Wahlen: Beisitzer bis 2017 Tim Baumgartner.
  • Vorstand: Gustav Fischer (Vorsitzender), Frank Sattler (stellvertretender Vorsitzender und Vertretung Handel), Petra Meier (Kassiererin), Alois Kühn (Handwerk), Markus Sailer (Schriftführer).
  • Mitglieder: 180.
  • Kontakt: gustav.fischer@gewerbeverein-rheinfelden-baden.de