Mit einem Scheck in Höhe von 1200 Euro an den Verein Chinderlache Lörrach bewies der Sportverein Herten am Samstag auch in diesem Jahr sein soziales Engagement für Not leidende Menschen. Das Geld stammt aus einer Spendenaktion am 23. August, bei der 300 Luftballons vom Sportareal des SV Herten in den Himmel stiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Für jeden gestarteten Ballon in den Vereinsfarben musste ein gewisser Betrag gespendet werden, der nach oben hin offen war. Ab einem bestimmten Betrag steuerte der SV Herten zur Steigerung der Attraktivität damals ein Glas Sekt für die Spender bei. Rasenden Absatz fanden bei der Luftballonaktion auch die Autogrammkarten der Trainerlegende Ottmar Hitzfeld, der auch Schirmherr der Aktion Chinderlache ist.

Die Spende des SV Herten wurde am Freitag in der Halbzeit des Spiels der ersten Mannschaft gegen Efringen-Kirchen von den beiden Vorsitzenden Stefan Weber und Werner Nönninger an den Vorsitzenden des Vereins Chinderlache, Erich Fischer, sowie an Spendenbeirat Klaus König übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Aktion Chinderlache ist auf Initiative der Narrengilde Lörrach entstanden. Der Verein Aktion Chinderlache macht sich seit dem Jahr 2002 für die Bedürfnisse und Anliegen von Kinder in Not, ausschließlich in der Stadt Lörrach und Region, stark und konnte bislang viele Aktionen für Kinder im Alter zwischen null bis 17 Jahren realisieren. Seit 2016 heißt der Verein Chinderlache und kooperiert mit Kinderlachen e.V., eine der größten Kinder-Hilfsorganisationen im deutschsprachigen Raum.