Rheinfelden Spaß abseits der weißen Piste: Skizunft lädt zu Kids Day ein

Robin Merz und Axel Hirtle organisieren den Kids Day am 20. Mai im Tutti-Kiesi. Die Veranstaltung findet zum runden Geburtstag der Skizunft Rheinfelden statt.

Robin Merz und Axel Hirtle sind, seit sie denken können, Mitglieder der Skizunft. In ihre Rollen als Jugendleiter sind sie hineingewachsen. Im Jubiläumsjahr organisieren sie den Kids Day, mit dem die Skizunft ihren 50. Geburtstag feiert. „Der Kids Day ist der öffentliche Event, wo wir uns beim Jubiläum präsentieren. Abends ist dann die interne Feier“, erklärt Jugendleiter Axel Hirtle, der mit Jugendleiter Robin Merz den Kids Day organisiert hat.

Bei der Veranstaltung im Tutti-Kiesi bauen die Mitglieder acht Stationen auf, die das Vereinsleben sportlich-spaßig darstellen. „Die Hauptzielgruppe liegt bei Kindern von vier bis 13 Jahren“, so Merz. Hirtle meint: „Es können aber auch ältere und die Eltern teilnehmen.“ Die Skizunft bietet ein Gewinnspiel und abseits der sportlichen Stationen gibt es eine Hüpfburg.

Beim Kids Day handelt es sich nicht um einen Wettbewerb oder eine Prüfung. Die Kinder sollen an den Stationen mit Freude an den Sport herangeführt werden. Auf einer Karte können Stempel gesammelt werden und wenn alle Stationen durchlaufen sind, gibt es eine kleine Belohnung. Eine besteht aus einem kleinen Mountainbike-Parcours, eine andere stellt das wöchentliche Hallentraining nach. „Damit man sieht, dass die Skizunft nicht nur im Winter tätig ist“, sagt Hirtle.

Stationen zum Skifahren gibt es natürlich auch und an jeder zeigen Fotos, was die Skizunft im Verlauf des Jahres alles unternimmt. „Ich bin seit meiner Geburt durch meine Eltern bei der Skizunft“, erzählt der 27-jährige Axel Hirtle. Der Karsauer hat im Verein alle Stationen durchlaufen. „Später hab ich dann meine Ausbildung im Leistungssport Skifahren gemacht.“ Die Ausbildung ist auf Renntraining ausgerichtet.

Der 28-jähige Robin Merz wurde ebenfalls schon mit ein oder zwei Jahren in der Skizunft angemeldet. Auch er ist im Verein groß geworden. Während seines Sportstudiums hat er die Ausbildung zum staatlich geprüften Skilehrer gemacht. Die Ausbildung zum Trainer ist langwierig. Verschiedene Lehrgänge und Prüfungen sind zu meistern. „Die Ausbildung hat sich über drei Jahre hingezogen. Die wurde vom Verein bezuschusst, aber den größten Teil hat man selbst bezahlt“, führt Merz aus.

Den zeitlichen Einsatz als Jugendleiter schätzen die beiden auf im Schnitt zwei bis drei Stunden pro Woche. „Das kommt immer auf die Jahreszeit und die Aktivitäten an. Bei so einem Event fallen mehr Stunden an und auch vor Ausfahrten ist viel zu tun“, sagt Merz über den Kids Day. Eine Bewirtung ist nicht vorgesehen, nur Getränke werden ausgeschenkt. Bei der Planung konnten die beiden auf das Sportmobil des Badischen Sportbundes zurückgreifen. „Wir haben nach Möglichkeiten gesucht, wie man die Stationen bestücken kann. Da hat sich die Kooperation mit dem Badischen Sportbund angeboten, da wegen des Erstklässler-Fitnesstags schon Kontakt bestand“, erklärt Merz. „Wir haben aber auch für Sachen gesorgt, dass den Älteren und den ganz Jungen nicht langweilig wird, während die Kids die Stationen absolvieren.“

Termin: Der Kids Day der Skizunft Rheinfelden findet am morgigen Samstag, 20. Mai, von 10 bis 15 Uhr im Tutti-Kiesi statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren