Am Ende eines langen Arbeitstages nach Hause kommen und mit einem Schwanzwedeln und feuchten Nasenküssen begrüßt werden – gibt es Schöneres? Die Möglichkeit, einen eigenen Hund zu halten, hat nicht jeder. Doch was viele Tierliebhaber nicht wissen: Gassi gehen kann man auch ohne eigenen Hund – im Tierheim.

  1. Wer darf Gassi gehen? Jeder ab zwölf Jahren – Kinder und Jugendliche nur in Begleitung eines Erwachsenen und mit der Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
  2. Wann und wie lange wird gelaufen? Täglich, morgens entweder um 7.30 oder um 9.30 Uhr. Zusätzlich ist von Mai bis Oktober um 17 Uhr, in den Monaten November bis April um 16 Uhr Gassizeit. Um eine kleine Runde durch die umliegenden Wiesen zu drehen, reichen in der Regel dreißig Minuten, nach Absprache kann aber auch länger gelaufen werden.
  3. Wie sieht’s aus mit der Hundewahl? Wer zuerst kommt, wählt zuerst – freiwillige Gassigänger können sich ihren Schützling meist selbst aussuchen.
    Die Mitarbeiter des Tierheims achten jedoch darauf, dass Hund und Übergangsherrchen zueinander passen.
  4. Und wenn der beste Freund des Menschen mal nicht weiter laufen will? Dann helfen nur gutes Zureden, Umkehren oder ein paar Leckerlies – die dürfen von daheim mitgebracht, aber erst nach Absprache verfüttert werden, um Vergiftungen und allergischen Reaktionen vorzubeugen.
  5. Was sollte man mitbringen? Beim ersten Besuch im Tierheim gibt’s für jeden ein Anmeldeformular zum Ausfüllen. Zur Überprüfung der angegebenen Daten sollte ein Ausweis mitgebracht werden. Wer dazu wiesentaugliche Kleidung trägt, tierlieb und geduldig ist, dem stehen alle Tierheimtüren offen.
Tag der offenen Tür: Am 11. September findet im Tierheim, Staffelweg 6, der Tag der offenen Tür statt. Ab 14 Uhr wartet auf Zwei- und Vierbeiner ein buntes Programm.

Tierheim in Zahlen

Zur Zeit beherbergt das Tierheim insgesamt 45 Tiere, davon stehen 16 Katzen und vier Hunde zur Vermittlung. Kleintiere wie Frettchen oder Marder werden in privaten Pflegestellen betreut. Im Tierheim arbeiten fünf Frauen und ein Mann auf Minijobbasis oder als Festangestellte unter der Leitung von Monika Kelz. Wer sich fürs Gassigehen interessiert, kann sich direkt im Tierheim melden unter 07623/25 36. Die erste Vorsitzende ist Hannelore Nuss 07623/35 00.