Wenn man über langjährige Erfahrungen bei der Organisation von großen Veranstaltungen verfügt und diese durchweg auch noch gut laufen und zu Publikumsmagneten werden, dann kann man sich durchaus dazu berufen fühlen, noch Größeres und noch Imposanteres in Szene zu setzen. Dass dazu auch unternehmerischer Mut und eine gewisse Risikobereitschaft notwendig ist, beweisen dieser Tage Martin Schmähling und Frank Räuber aus Herten.

Martin Schmähling führt seit Jahren den Radsportverein Herten, ihm zur Seite steht Frank Räuber als stellvertretender Vorsitzender. Beide haben schon Veranstaltungen für den Radsportverein organisiert und durchgezogen, die zu den bekanntesten und vielgelobten Veranstaltungen im Umland von Rheinfelden zählen.

Dadurch inspiriert gründeten beide im Juni des vergangenen Jahres die Firma RS Events (rs-events-rheinfelden.de) mit dem Ziel die Rheinfelder Veranstaltungs-, und besonders die Musikszene mit Großveranstaltungen zu bereichern. Nach Angaben der beiden „Event-Maker“ soll sich die Rhein-Gaudi in Rheinfelden etablieren und jedes Jahr stattfinden. Andere Ideen, so auch aus dem Comedy-Bereich, könnten darüber hinaus im Bürgersaal oder anderen Orten wie auch in der Basler St.-Jakobs-Halle veranstaltet werden, so Martin Schmähling und Frank Räuber. Gern würde man auch für andere Einrichtungen Events konzeptionieren und organisieren.

Gegenüber der Stadt, die für die Rhein-Gaudi bisher eine vorläufige Genehmigung erteilt hat, mussten die Organisatoren um „RS Events“ ein umfangreiches Sicherheitskonzept vorlegen. Danach müssen für das Open-Air-Festival insgesamt 70 Toilettenhäuschen und 36 Pissoirs aufgestellt werden. 36 Security-Mitarbeiter und 40 freiwillige Helfer sollen darüber hinaus für Ordnung und Sicherheit sorgen.

 

Alle Infos zum Schlagerfestival Rhein-Gaudi

 

Termin: Das Schlagerfestival startet am Freitag, 24. Juni, um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Am Samstag beginnt das Festival um 16.30 Uhr, Einlass ist um 15.30 Uhr.

 

Ort: Das Schlagerfestival findet auf dem Festplatz im Tutti-Kiesi-Gelände an der Werderstraße statt. Das Gelände ist barrierefrei.

 

Auftritte: Für die musikalischen Höhepunkte sorgen am ersten Tag des Festivals, Vanessa Mai „Wolkenfrei“ und die Formation „Same Day Records“. An Samstag geben sich Anna Maria Zimmermann, Michael Wendler, Norman Langen, Mia Julia, Marry, Jörg Bausch, Tim Toupet, Willi Herren sowie die DJs Ramazotti und La Burgi ein musikalisches Stelldichein.

 

VIP-Karten: Für die VIP-Karteninhaber steht ein gesonderter Bereich mit eigener Terrasse und eigenen Toiletten zur Verfügung. Im Kartenpreis enthalten sind alle Getränke, ein Büffet sowie Kontaktmöglichkeiten mit den auftretenden Künstlern.

 

Eintritt: Die Eintrittspreise für das Schlagerfestival betragen am Freitag 38,40 Euro, am Samstag 39,70 Euro. Für beide Tage sind außerdem VIP-Karten erhältlich. Die Kosten belaufen sich dafür für den Freitag auf 84,90 Euro, für den Samstag sind für die VIP-Karten 179 Euro zu bezahlen.

 

Lärm: Schon jetzt bitten die Veranstalter die Bevölkerung in Rheinfelden um Verständnis dafür, dass die Musik auch außerhalb des Festivalgeländes im Tutti-Kiesi hörbar sein wird. Etwaige Belästigungen, besonders durch Musik bitten sie zu entschuldigen. (mar)