Hinter dem Rollstuhlfahrer habe sich bereits ein Stau gebildet und es sei auch schon mehrfach zu gefährlichen Situationen gekommen, wie die Anrufer der Polizei mitteilten.

Sofort rückte eine Streife aus und traf auf Höhe des dortigen Baumarktes tatsächlich einen Mann an, der mit seinem Rollstuhl mitten auf der Straße fuhr.

Die Beamten hielten den Rollstuhlfahrer an, führten mit dem 61-Jährigen ein belehrendes Gespräch und erklärten ihm, dass er nicht auf der Straße, sondern ausschließlich auf dem Gehweg fahren soll. Dieser setzte anschließend seinen Weg auf dem Gehweg fort.