Die Werksfeuerwehr von Evonik verfügt seit Kurzem über zwei neue, hochmoderne Fahrzeuge. Wie das Unternehmen mitteilt, präsentierte Philipp Hövelmann, Leiter der Wehr, stolz die neuen Fahrzeuge.

Als Ersatz für ein 24 Jahre altes Feuerwehrauto ist ein Universallöschfahrzeug beschafft worden. Auf dem Dach befindet sich ein Wasserwerfer, mit dem bis zu 6000 Liter pro Minute abgegeben werden können. Das Fahrzeug dient also nicht nur dem Löschen, sondern kann auch zur Bekämpfung von Schadstoffaustritten effektiv eingesetzt werden.

Das zweite Fahrzeug ist ein Wechselladerfahrzeug mit Kran. Wechselladerfahrzeuge sind Lastkraftwagen, welche als Trägerfahrzeuge zum Transport spezieller Container konzipiert sind. „Ich freue mich sehr, dass wir als Werkfeuerwehr diese beiden leistungsstarken Fahrzeuge nun in Dienst stellen können“, so Hövelmann.

Pfarrer Anton Frank weihte die beiden Fahrzeuge im Anschluss.