Rheinfelden Förderverein des Kindergartens Arche Noah in Nollingen will unter anderem Familien bedürftiger Kinder helfen

Der neu gegründeten Förderverein „Arche Noah Nollingen e.V.“ soll den gleichnamigen Kindergarten in Nollingen künftig in vielen Bereichen unterstützten, etwa bei der pädagogischen Arbeit und beim Anschaffen von außerordentlichem Spielzeug und Materialien.

In Einzelfällen soll der Verein auch Familien bedürftiger Kinder unterstützen, damit diese etwa an Gemeinschaftsveranstaltungen teilnehmen können.

Bei der Gründungsversammlung des Fördervereins mit Eltern und Erziehern stellten Mareike Wenk und Christel Keßler, selbst Mütter von Kindern im Kindergarten, noch einmal die wesentlichen Satzungsziele sowie die Überlegungen für die Gründung des Fördervereins in den Mittelpunkt. Sie legten den Anwesenden die bereits ausgearbeitete Satzung des Fördervereins vor, in der auch die Präsentation des Kindergartens bei öffentlichen Veranstaltungen, die Förderung von Kindergartenveranstaltungen sowie Unterstützung bei Projekten und Mitgliederwerbung geregelt ist.

Laut Satzung ist eine Förderung über den Verein jedoch nur dann möglich, wenn die vom Träger, der Stadt und dem Land, für den Kindergarten bereitgestellten Haushaltsmittel nicht ausreichen. In diesem Zusammenhang ist auch daran gedacht, Mittel für zusätzliches Personal vom Förderverein zur Verfügung zu stellen, wenn dies notwendig würde. Tatsächlich gab es in der Vergangenheit im Kindergarten Arche Noah des Öfteren personelle Engpässe, sodass die Betreuung einiger Kinder nicht mehr umfassend gewährleistet werden konnte, so die neu gewählten Vorsitzenden, Falko Wenk und Patricia Catalano. Sie monierten auch, dass es seit längerer Zeit keine oder nicht ausreichende Mittel für die Anschaffung neuer Spiele gegeben habe. Sie zeigten sich sehr erleichtert über die Gründung des Fördervereins und hoffen auf bessere Zeiten und vor allem weniger „bürokratische Hürden“ in Bezug auf Anschaffungen für den Kindergarten.

Mit diesen Problemen wurde bei der Gründungsversammlung auch Thomas Sütterlin als Vertreter der kirchlichen Verrechnungsstelle in Schopfheim konfrontiert. Er sagte, dass laut den Richtlinien des Kommunalverbandes Jugend und Soziales sogar acht Prozent mehr Stellen im Kindergarten Arche Noah geschaffen wurden. Dennoch könne es immer wieder vorkommen, dass es durch Krankheit oder Schwangerschaft von Erzieherinnen zu personellen Engpässen komme. In Bezug auf eine etwaige finanzielle Unterausstattung für die Anschaffung von Spielgeräten, Spielen oder anderen Kinderutensilien sagte er, dass der Träger dafür keine klaren Regelungen und keine Budgetierung habe. Kritik an der personellen oder finanziellen Ausstattung der Arche Noah wollte er nicht gelten lassen, während einige Erzieherinnen des Kindergartens darauf aufmerksam machten, wie schwierig es sei, überhaupt ausgebildete Erzieherinnen zu bekommen.

 

Der Förderverein

  • Wahlen: Vorsitzender Falko Wenk, stellvertretende Vorsitzende Patricia Catalano, Kassierer David von Känel, Schriftführerin Eva-Maria Hein, Beisitzerin Daniela Kollényi, Kassenprüfer Elisabeth Hamburger, Julia Reinhardt.
  • Mitglieder: 25.
  • Kontakt: Förderverein Arche Noah Nollingen, Neumattenweg 14, Rheinfelden-Nollingen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Karsau
Rheinfelden
Rheinfelden
Die besten Themen