Ein voller Erfolg war der zehnte Familiensonntag mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Armin Schuster am Sonntag bei der Dinkelberghalle in Adelhausen. Das Familienfest und jetzt kleine Jubiläum, ist keine politische Veranstaltung der CDU, sondern ein Fest für die ganze Bevölkerung, so die Absicht von Armin Schuster. Tradition ist es auch, dass der Erlös stets einer gemeinnützigen Einrichtung zugute kommt. Diese Mal geht er an das SOS-Kinderdorf Schwarzwald in Sulzburg im Markgräflerland. Deren Bereichsleiter und stellvertretende Einrichtungsleiter, Patrick Wallner, war eigens dazu nach Adelhausen gekommen.

Schon zum Mittagessen zog das kleine Jubiläumsfest bei strahlendem Sonnenschein viele Besucher an. Richtig voll wurde es dann am frühen Nachmittag. Er freue sich, dass wieder so viele Besucher gekommen sind, so begrüßte Armin Schuster die Festgäste. Darunter auch Rheinfeldens Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, Adelhausens Ortsvorsteherin Silvia Rütschlin sowie weitere Ortsvorsteher/innen aus dem nahen Umfeld.

Freuen sich übers gelungene Familienfest (von links): Armin Schuster, Karin Haß, Jürgen Rost sowie Patrick Wallner.
Freuen sich übers gelungene Familienfest (von links): Armin Schuster, Karin Haß, Jürgen Rost sowie Patrick Wallner. | Bild: Ernst Brugger

Der besondere Dank von Schuster galt dem Förderverein des TuS Adelhausen mit den Hauptorganisatoren Karin Haß und Jürgen Rost an der Spitze sowie den rund ein Dutzend Helferinnen und Helfern vom TuS-Förderverein, die an den drei Versorgunsstellen Speisen, Getränke und am Kaffee/Kuchen-Stand sowie im Service im Einsatz waren. Ob ein Steak mit Pommes, ein kühles Bier oder das erfrischende Alkoholfreie, alles fand bei diesen fast hochsommerlichen Temperaturen hungrige und durstige Gäste. Ein besonderen Dank sprach Schuster auch den Adelhauser Frauen aus, die mit Kuchenspenden die Kaffeetafel bereichert hätten.

Der rührige-Förderverein der TuS-Ringer sorge aber nicht nur für eine hervorragende Bewirtung sondern auch für abwechslungsreiche Unterhaltungs- und Spielmöglichkeiten sowie für eine logistisch effiziente Abwicklung, lobte Schuster die TuS-Ringerfamilie.

Für Jung und Alt war jedenfalls einiges geboten. Viele ließen sich von den Modelltrucks des MSV Klosterweiher, wie modernsten Feuerwehrautos oder schwersten US-Tricks begeistern. Kinder konnten auch mit einem großen Feuerwehrauto auf Tor gehen oder sich beim Schminken verwandeln lassen. Für den musikalischen Rahmen sorgt in diesem Jahr das Jugendorchester Adelhausen unter der Leitung von Petra Räuber.

Beim zehnten Familienfest, zum siebten Mal in Folge in Adelhausen, blickte der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Lörrach-Müllheim mit Wohnsitz in Weil-Haltingen auch auf die bisherigen Familiensonntage zurück. Bisher seien allesamt überaus gut und schön verlaufen. Klar, dass bei solch einem Anlass auch Sorgen und Nöte oder Wünsche von Festbesuchen auf den CDU-Politiker zukommen.

Bei sächlichen Gesprächen habe er, ohne auf Details einzugehen, aber auch viel positives und schönes erfahren dürfen. Auch an diesem Sonntag trübte wieder kein Wölkchen den Familiensonntag. Der Gesamterlös aus den bisherigen Festen belaufe sich schon auf rund 10 000 Euro und er würde sich freuen, wenn auch diesmal wieder eine ansehnliche Summe zusammenkomme, so ein zuversichtlicher und zufriedener Armin Schuster.