Über den Notruf wurde heute,Donnerstag, 12.50 Uhr, mitgeteilt, dass es auf einem Werksgelände in der Bukheinstraße zu einer Explosion mit Verletzten gekommen sein soll. Dies führte sofort zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Der Bereich wurde zunächst großräumig abgesperrt. Die Sperrungen konnten mittlerweile wieder aufgehoben werden. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es beim Verladen von Kalk von einem Fahrzeug in einen Silobehälter zu einem explosionsartigen Ereignis.

Die Gefahr konnte rasch gebannt werden. Nach derzeitigem Sachstand wurden drei Personen verletzt. Das Geschehen hatte nur geringe Außenwirkung. Die Ermittlungen vor Ort sind im Gange.