Kultur satt gibt’s am Freitag, 12. Mai, in beiden Rheinfelden eine ganze Nacht lang. Weil man bei über 100 Akteuren an 34 Spielorten leicht den Überblick verlieren kann, liefern wir genau diesen für die Kulturnacht.

Rathaus

Führung mit Taschenlampen: Das Rathaus selbst wird zum Showact, schließlich ist es frisch renoviert und zeigt sich in neuem Glanz. Von 18 bis 1 Uhr können Besucher im Foyer eine Ausstellung zum Tag der Städtebauförderung anschauen, in der Rathausgalerie stellen parallel Schüler der Kunstschule Quici aus. Um 21.30 Uhr gibt’s eine geheimnisvolle Taschenlampenführung durchs sanierte Rathaus.

Stadtbibliothek

Bücher und Kunst: Vor dem Eingang der Stadtbibliothek zeigen Karin Langendorf und Manfred Schmid Skulpturen und Aktmodellieren in Ton (18 bis 24 Uhr). In der Bibliothek dreht sich (fast) alles, wie könnte es anders sein, um Bücher. Von 18 bis 22 Uhr gibt’s einen Bücherflohmarkt, zur gleichen Zeit bietet der Rhein-Bildungsverein Workshops und Präsentationen rund um Kalligraphie und osmanischer Marmorierkunst. Im Lesesaal wird bereits um 17 Uhr die Kulturnacht eröffnet, unter anderem mit den VHS-Ballettgruppen. Die zeigen nochmals ihr Können von 18 bis 18.30 Uhr. Im Anschluss gibt die Volkskunstbühne Einblick in ihr nagelneues Programm, um 19.45 Uhr folgt dann die VHS-Truppe Querfeldrhein mit Kabarett. Dieses Genre bedienen auch Martina Doering und Valérie Busson in ihrem Programm „Nur Gans kurz“ (20.30 Uhr). Um 21.15 schaut Clownin Sonnelli vorbei und den Abschluss bildet Querfeldrhein. In den Pausen zwischen den einzelnen Programmpunkten gibt’s irische Musik von Reel Time.