Kultur satt gibt’s am Freitag, 12. Mai, in beiden Rheinfelden eine ganze Nacht lang. Weil man bei mehr als 100 Akteuren an 34 Spielorten leicht den Überblick verlieren kann, liefern wir genau diesen für die Kulturnacht.

Oberrheinplatz

Blasmusik, Guggen und Steelband: Los geht’s auf dem Oberrheinplatz mit dem Musikverein Karsau (18 Uhr), eine Stunde später übernimmt die Stadtmusik den Staffelstab, um 20 Uhr folgt der Wechsel zum Musikverein Adelhausen. Nach so viel Blasmusik – traditionell wie modern – sorgen die Ohräquäler gegen 21 Uhr für satten Gugge-Sound. Mit Sound geht’s im Anschluss weiter, wenn das Big-Sound-Orchestra Jazz vom Feinsten liefert. Den Abschluss bildet gegen 23 Uhr die Steelband Coco Bahia.

Friedrichplatz

Pop, Rock und Punk: Auf dem Friedrichplatz, dreht sich ebenfalls alles um Musik und zwar um Pop, Rock und Punk. Je eine gute halbe Stunde spielen acht Bands, los geht’s um 18 Uhr mit The Hobos. Es folgen: Red Moon, Rheinfall, Jerome The Cat, Silexis, Show me your lips, DMP Rock und Tschernobyl. Wer durch die Fußgängerzone schlendert, trifft zwischen 19 und 24 Uhr auf Clownin Sonnelli und von 19 bis 20.30 Uhr spielt die Rockabilly-Band Haymen.

Christuskirche

Chormusik: Alles, was das Chorherz begehrt, gibt’s ab 18 Uhr in der Christuskirche. Je 40 Minuten lang werden der Gesangverein Minseln, die Young Voices, die Kantorei Rheinfelden, der Chor Ton-Art Nollingen und Gospelchor einen bunten Querschnitt des mehrstimmigen Gesangs bieten.

Kastanienpark

Fischbrunnen: Vis à vis zeigt die Laufenburger Künstlerin Marlene Miggler am Rathausbrunnen eine Fischbrunneninstallation und das Spielhaus Nollingen bietet von 18 bis 23 Uhr kreative Angebote.

Bürgersaal

Charlie Chaplin: Ein kreativer Kopf war auch Charlie Chaplin. Eine Hommage an den Stummfilm-Star zeigt um 18 Uhr die Zirkusschule Spiedo im Bürgersaal. Um 19 Uhr übernimmt der Orchesterverein Rheinfelden die Bühne, um 20 Uhr spielt das Blockflötenensemble der Musikschule ein kurzes Intermezzo, im Anschluss gibt’s zwei Jazz-Improvisationen von Denis Liske am Klavier (20.15 Uhr). Im Anschluss spielen die Bläserklassen der Gertrud-Luckner-Realschule Highlights aus Filmen und Musicals. Eine „Wilde Mischung“ liefert danach das Jugendsalonorchester (20.55 Uhr). Iris Benesch (Sporan), Frank Amrein (Trompete) und Wolfram Lorenzen (Klavier) laden um 22 und 23 Uhr zu einem musikalischen Nachtflug und um Mitternacht gibt die Gruppe Otto Normal im Endspurt nochmal alles.