Zum Slowup Dreiland wird der Festplatz vom Oberrheinplatz zum Kulturpark Tutti Kiesi verlegt. Die Zusammenlegung mit der Oldtimer-Veranstaltung Fast-and-Retro ermöglicht, ein breites Rahmenprogramm aufzustellen.

Vorfahrt zwischen Rheinfelden und Huninque

Beim Slowup Dreiland hat der Fahrradverkehr wieder Vorfahrt auf vielen Hauptverkehrsstraßen zwischen den beiden Rheinfelden und dem französischen Huningue. Eine 70 Kilometer lange Strecke führt wieder durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz, und vier Möglichkeiten, den Rhein zu queren, erlauben Velofahrern und Inlineskatern auch das Fahren von kleineren Schlaufen. Entlang der Strecke gibt es Raststationen zum Einkehren, wo auch Unterhaltungsangebote gemacht werden. Auf der Ostschlaufe des Slowup bieten die beiden Rheinfelden gleich drei Festplätze. Wie in den vergangenen Jahren werden Rastplätze auf dem Hauptwachplatz im Schweizer Rheinfelden und im Ortsteil Herten eingerichtet, wo der Musikverein Herten in der Augster Straße beim Getränkemarkt Philipp Speis und Trank bietet.

Zwei Ereignisse, ein Festplatz in der Innenstadt

Der Festplatz für die Rheinfelder Innenstadt zieht allerdings vom Oberrheinplatz zum Kulturpark Tutti Kiesi um, erklärt Gabriele Zissel, Ressortleiterin Stadtmarketing und Tourismus der Wirtschaftsförderung und Standortentwicklung Rheinfelden GmbH WST. Dort war der Festplatz schon einmal 2010 zusammen mit dem Lichterfest untergebracht, und auch diesmal verbinden sich hier zwei Ereignisse: Ebenfalls im Tutti Kiesi findet die Fast-and-Retro-Veranstaltung der WISEM GmbH statt, einem Oldtimertreffen mit dem Flair der 1950er und 1960er Jahre. Zissel führt aus, dass die Idee, beide Veranstaltungsorte zusammenzuführen, vor zwei Jahren schon einmal besprochen worden war, und sie diesmal kurzfristig zusammenfanden. „Durch das Zusammenlegen der Festplätze können wir Kräfte bündeln und ein schönes Rahmenprogramm bieten“, meint Zissel.

Kulinarische Genüsse und Aktionen

Zur Einkehr lädt ein kulinarisches Angebot mit dem Buffalo-Smoker, der Feldküche-Uhlmann und der Crêperie-Popcornmichel. Die Rockabilly-Band Haymen und der Gitarrist Mario Stracuzzi bieten musikalische Unterhaltung, während die Besucher die historischen Fahrzeuge besichtigen und das Flair vergangener Tage genießen können, da die Besucher des Fast-and-Retro aufgefordert sind, sich im Stil der Zeit der Oldtimer zu kleiden. Veranstalter Jürgen Noller führt aus, dass es mit Hüpfburg, Tischkicker und anderen Spielen für Kinder ein breites Unterhaltungsangebot gibt. Corinna Steinkopf von der WST ergänzt, dass das Jugendreferat ein Streetsoccer-Spielfeld zur Verfügung stellt. Zur Finanzierung werden beim Fest und im Vorfeld Slowup-Plaketten für fünf Euro verkauft, erklärt Zissel. Vorverkaufsstelle ist die Tourist-Info in der Karl-Fürstenberg-Straße 17, wo auch E-Bikes gemietet werden können. Für den Slowup gibt es hier allerdings schon eine Warteliste.

Zur Veranstaltung: Am Sonntag, den 16. September, findet von 10 bis 17 Uhr der Slowup Dreiland statt. Von 10 bis 18 Uhr kann das Fast-and-Retro-Event auf dem Festplatz Tutti Kiesi besucht werden. Die Anfahrt mit dem Auto ist problemfrei möglich und Parkmöglichkeiten vor Ort sind verfügbar.