Ein 40-Jähriger Mann hat am Freitagabend im Stadtgebiet von Rheinfelden randaliert. Wie die Polizei mitteilt, spazierte der Mann auf der Fahrbahn und schrie den Fahrzeugverkehr an.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Kontrolle durch eine Polizeistreife zeigte sich der Mann laut Mitteilung der Polizei zunächst sehr aggressiv und verweigerte die Angabe seiner Personalien. Das führte schließlich dazu, dass er von der Polizei in Gewahrsam genommen werden musste. Nachdem seine Identität feststand und er sich beruhigt hatte, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Grund für sein vorheriges Verhalten gab der Mann laut Polizei an, an dem Tag noch nichts geraucht zu haben (Drogen). Nun erwarten ihn ein Bußgeld wegen der Verweigerung der Personalienangabe und ein Gebührenbescheid für den Gewahrsam.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €