Konflikte unter Nachbarn gibt es sicher häufig. Dass er so aus dem Ruder läuft, wie jetzt in Murg, ist aber dann doch die krasse Ausnahme: Wie die Polizei mitteilt ist der Streit der Anwohner am Montag, 23. Mai, gegen 17 Uhr, eskaliert.

Eine 36 Jahre alte Frau und ein 37 Jahre alter Mann wurden verletzt – mutmaßlich durch die Schläge mit einem schlagstockähnlichen Gegenstand. Tatverdächtig ist ein 32 Jahre alter Nachbar, der sich gewaltsam Zugang zu der Wohnung der Angegriffenen verschafft und dann zugeschlagen haben soll.

Nach der Tat flüchtete er zunächst, kehrte dann aber wieder zurück und wurde vorläufig festgenommen. Das Tatmittel konnte nicht gefunden werden. Das Tatmotiv dürfte im bereits schon länger zerrüttenden nachbarschaftlichen Verhältnis liegen. Beide Verletzten mussten zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus. Der Mann erlitt eine Frakturverletzung. Die Ermittlungen führt der Polizeiposten Laufenburg.

Das könnte Sie auch interessieren