Die Nachbarschaftshilfe Murg ist unverändert auf Erfolgskurs. Die Einsatzstunden klettern nach oben, ebenso die Zahl der Einsatzkräfte und der Mitglieder. Jüngstes Projekt ist das „Café mit Spaß“, das kommenden Mittwoch, 18. Mai, im Café Rheinblick in Murg Premiere hat.

„Es geht vorwärts, die Nachbarschaftshilfe spricht sich rum“, freute sich Einsatzleiterin Alexandra Bäumle bei der Mitgliederversammlung im Florianstüble in Niederhof darüber, dass der Verein Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Murg immer besser angenommen wird. So erhöhen sich die Einsatzstunden von 840 Stunden in 2019 auf mittlerweile 1070 Stunden in 2021. Ein Trend, der wohl auch im laufenden Jahr weiterhin anhält. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt seien es 500 Einsatzstunden, so die Einsatzleiterin.

27 aktive Helferinnen und Helfer

Momentan sind 27 Helferinnen und Helfer in der Nachbarschaftshilfe aktiv, die 33 Familien und zwei Einzelpersonen betreuen. Bei den meisten Einsätzen handle es sich um regelmäßige Unterstützung, wie etwa beim Kochen oder Einkaufen, berichtete Bäumle. Sie sprach auch darüber, dass aus den jeweiligen Familien immer positive Rückmeldungen über die Hilfeleistungen kämen.

Die Einnahmen aus den Hilfeleistungen sind ein wichtiger Posten in der Vereinskasse. Zusätzliche Unterstützung kommt von der Pflegekasse und der Gemeinde. Auf deren Unterstützung ist die Nachbarschaftshilfe zwar noch immer angewiesen, aber: „Wir konnten die Anschubfinanzierung fast halbieren“, so Sonja Sarmann, erste Stellvertreterin der Vorsitzenden Elisabeth Radloff, die krankheitsbedingt nicht an der Mitgliederversammlung teilnehmen konnte. Die Einsatzleiterin Alexandra Bäumle wies in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass der Verein über ein sogenanntes Sozialkonto auch Hilfeleistungen für jene Personen finanziert, die sich Dienste der Nachbarschaftshilfe sonst kaum oder gar nicht leisten können.

Trotz Corona gab es Fortbildungen für die Helferinnen und Helfer, teils notwendigerweise online. Diese Fortbildungen will die Nachbarschaftshilfe in Zukunft auch für pflegende Angehörige zugänglich machen.

Ebenfalls auf der Tagesordnung für das laufende Jahr steht erneute Mitgliederwerbung. Bereits 2021 hatte die Nachbarschaftshilfe mit einem Briefeinwurf in einigen Straßen der Gemeinde Murg erfolgreich neue Mitglieder geworben.

Neues Projekt ab 18. Mai

Bereits am nächsten Mittwoch, 18. Mai, startet das Projekt „Café mit Spaß“, zu dem Senioren, auch mit Begleitung, ins Café Rheinblick zu Kaffee, Kuchen und Unterhaltung eingeladen sind. Beginn ist um 14.13 Uhr. Anmeldung unter Telefon 07763/58 27 oder 07762/55 36 sind erbeten. Das „Café mit Spaß“ soll regelmäßig jeden dritten Mittwoch im Monat im Wechsel mit Hänner und Niederhof stattfinden.

Oberhof ist deshalb nicht eingeplant, weil dort bereits das Café Miteinand aktiv ist. „Wir wollen keine Konkurrenz machen“, erklärte Heidi Matt, die stellvertretende Vorsitzende der Nachbarschaftshilfe. Ursprünglich wollte die Nachbarschaftshilfe in Kooperation mit anderen Einrichtungen einen Mittagstisch organisieren, aber Corona ließ diese Pläne dann scheitern.

Bei den Neuwahlen bestätigte die Mitgliederversammlung das Team der Vorsitzenden in ihren Ämtern. Erste Vorsitzende ist Elisabeth Radloff, die beiden Stellvertreterinnen sind Sonja Sarmann und Heidi Matt. Das Amt der Beisitzer üben Helga Gerspach, Susan Martin, Yolanda Kleene und Jutta Lohrmann aus.