Ein rekordverdächtiger Blutspender ist im Gemeinderat zu Ehren gekommen: 150 Mal hat Wolfgang Tritschler an den Blutspendeterminen des Deutschen Rotzen Kreuzes teilgenommen. Bürgermeister Adrian Schmidle und Maria Merle vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) dankten ihm für das lebensrettende Engagement und überreichten Urkunde und Ehrennadel.

Wolfgang Tritschler führte unangefochten die Liste der zu ehrenden Blutspender an. 25-mal spendete Nicole Kammerer Blut. Die weiteren zu Ehrenden beteiligten sich bislang zehnmal an Blutspendeterminen: Kathrin Wagner, Katja Lüttin, Annette Ebner, Anica Döbele und Nicolo Castello.

Maria Merle vom DRK nutzte die Ehrung der Blutspender, um allen Spendern zu danken. Es sei nicht wahr, dass sich die Menschen nicht mehr einbrächten. Trotz der Corona-Pandemie sei die Spendenbereitschaft sehr hoch und die jeweiligen Termine, die über den PC reserviert werden müssten, seien sehr schnell ausgebucht.