Die coronabedingt verschobene Einweihung des Bürgertreffs Oberhof, der seit über einem Jahr fertiggestellt ist, konnte nun mit einem Fest gebührend gefeiert werden. Der Musikverein Oberhof unter der Leitung von Josef Klein eröffnete diese Feierlichkeit mit einem Frühschoppenkonzert. Dabei wurde unter anderem die von Klein komponierte Hymne mit dem Titel „Oberhof, du bisch der Hit“ vorgestellt, die sogar einen Refrain aufweist. Diese soll künftig als Eröffnungsmelodie bei jedem Auftritt des MV Oberhof gespielt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Musikverein sorgte außerdem für das leibliche Wohl der Gäste in der Thimoshalle. Im Zentrum des Fests stand die Segnung des in einem halben Jahr errichteten Gemeinschaftsraumes, welche von Dekan Peter Berg durchgeführt wurde. Berg sprach von einem „guten Geist“, der in das Haus einziehen solle und lobte das gut funktionierende Gesellschaftsleben in Oberhof.

Segen: Dekan Peter Berg (links) nahm die Segnung des Bürgertreffs im Beisein des Ortsvorstehers Roland Baumgartner vor.
Segen: Dekan Peter Berg (links) nahm die Segnung des Bürgertreffs im Beisein des Ortsvorstehers Roland Baumgartner vor. | Bild: Michelle Güntert

Ortsvorsteher Roland Baumgartner dankte Architekt Stefan Kammerer, welcher für die Realisierung des barrierefrei zugänglichen Bürgertreffs zuständig war. Bürgermeister Adrian Schmidle freute sich, dass knapp die Hälfte der sich auf ca. 170.000 Euro belaufenden Kosten bei Festen im Ort gesammelt werden konnte. Nun fehle dem Bürgertreff noch ein Sonnenschutz für den kleinen Balkon.

Das könnte Sie auch interessieren

Hierzu wurde im Anschluss an die Einweihung ein Sponsorenlauf organisiert. 19 freiwillige Läufer, hauptsächlich aus dem Jugendorchester Oberhof-Hänner und dem Ortschaftsrat, erliefen insgesamt 142 Runden á 200 Meter um den Spielplatz vor der Thimoshalle. Auf diese Weise kamen rund 30 Kilometer zusammen und es konnten über 1000 Euro an Sponsorengeldern generiert werden.

Sport: Beim Sponsorenlauf wurden von 19 Teilnehmern nahezu 30 Kilometer erlaufen, mehr als 1000 Euro kamen so zusammen.
Sport: Beim Sponsorenlauf wurden von 19 Teilnehmern nahezu 30 Kilometer erlaufen, mehr als 1000 Euro kamen so zusammen. | Bild: Michelle Güntert

Baumgartner erläuterte, dass der Bürgertreff bis zu 50 Personen Platz bietet und für diverse kleine Veranstaltungen vorgesehen ist. Er soll außerdem als Proberaum für Vereine dienen und das „Café Miteinand“ wird in diesen verlegt.

Einen ersten Eindruck von dem neuen Bürgerraum gewannen die Gäste durch die eigens für das Fest eingerichtete Kaffeestube. Für weitere musikalische Unterhaltung sorgten Pierre und Marie Claude alias „Èpinette des Vosges“ mit ihren Griffbrettzithern. Den Abschluss bildete das Jugendorchester Oberhof-Hänner, ebenfalls unter der Leitung von Josef Klein. Bürgermeister Adrian Schmidle nannte „das Fescht“ „eine gelungene Veranstaltung“ und sprach davon, dass ihm eine solche Feier noch unwirklich vorkomme. Zu hoffen bleibt, dass die Corona-Lage es zulässt, dass der Bürgertreff in Oberhof entsprechend genutzt werden kann.