Ein Urgestein der Murger Fasnacht hat Abschied genommen. Am Dienstag verstarb im Alter von 90 Jahren Walter Dietrich. Der Elektromeister, Gründer und ehemalige Inhaber von Elektro Dietrich hat die Fasnacht in seinem Heimatort entscheidend und in vielerlei Funktion mitgestaltet.

Dietrich trat vor 60 Jahren in die Narrenzunft Murg ein, der er bis zuletzt verbunden blieb. Zunächst war er 16 Jahre lang Elfer- und seit 1985 dann Zunftrat. Dietrich leitete über viele Jahre hinweg die Umzüge an den Fasnachtssonntagen und gab in den 1970er-Jahren als Obmann bei den Gardedamen den Ton an. Seine Kenntnis als Elektriker kam ihm bei den Bunten Abenden und der Strabufa zugute, wo er die Technik betreute.

Für seine Verdienste um die Fasnacht wurde Dietrich mehrmals ausgezeichnet. Die Vereinigung Hochrheinischer Narrenzünfte (VHN) verlieh ihm die Ehrennadel in Gold. Seine Fasnachtsbegeisterung gab Walter Dietrich an seinen Sohn Hans-Jürgen „Häns“ und an seinen Enkel Johannes Dietrich weiter.

Der Verstorbene war auch in anderen Murger Vereinen jahrzehntelang Mitglied, so beim TV Murg, beim Männerchor und bei der Feuerwehrmusik. Die Beisetzung findet im engstzen Fam,ilienkreis auf dem Bad Säckinger Aufriedhof statt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €