Auch wenn das Murger Naturschwimmbad Murhena am Samstag, 12. Juni, ab 9 Uhr Badegäste empfängt, sind die Corona-Einschränkungen noch immer präsent. Die aktuell geltende Corona-Verordnung mit dem Stufenplan zum Infektionsgeschehen des Landes Baden-Württemberg schreibt exakt vor, was geht und was nicht und welche Regeln für die Badegäste gelten.

Das könnte Sie auch interessieren

So geht es nur für den Besucher ins Badevergnügen, der sich vorab registriert. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Die eine Möglichkeit wäre, ein Datenblatt auszufüllen. Die Formulare können vorab unter www.murg.de in der Rubrik Freizeit & Tourismus unter Naturerlebnisbad heruntergeladen und ausgefüllt werden. Die Formulare sind aber auch vor Ort an der Kasse zum Murhena erhältlich. Die zweite Möglichkeit ist eine Registrierung via Smartphone über die Luca App.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch mit der Maskenpflicht ist es noch nicht vorbei. Medizinische Masken oder FFP2-Masken sind im Kassen- und Kioskbereich sowie im Bereich der sanitären Anlagen Pflicht. Außerdem sind die geltenden Abstandsregeln sowie die ausgewiesenen Laufwege einzuhalten. Auch in den Schwimmbecken gilt es, nicht kreuz und quer, sondern im Uhrzeigersinn zu schwimmen.

Weitere Einschränkungen

Covid-19 ist außerdem geschuldet, dass die Badegäste aktuell keine Schließfächer mieten können und sich die Umkleiden nur im Außenbereich befinden. An heißen Sommertagen mit großem Ansturm ist bei 600 Badegästen, die sich zeitgleich im Schwimmbad-Areal aufhalten, Schluss. Die Gemeinde empfiehlt daher, an solchen Tagen zum Telefon zu greifen und die aktuelle Auslastung beziehungsweise Zutrittsmöglichkeit unter der Telefonnummer 07763/10 72 abzufragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Murger Kinder unter zwölf Jahren haben in Begleitung einer erwachsenen Person freien Eintritt. Ein sogenannter „Freischwimmerpass“ dafür ist im Rathaus oder an der Schwimmbadkasse erhältlich. Mitzubringen sind ein Passbild und ein Ausweis. Sollte die Infektionslage es erfordern, das Naturschwimmbad vor Ende der Badesaison wieder zu schließen, werden Saisonkarten nicht erstattet.