Da waren selbst die Polizeibeamten überrascht: Schon am frühen Morgen wehte ihnen bei einer Verkehrskontrolle Marihuanageruch aus einem Autofenster entgegen. Am Mittwochmorgen, 13. Juli, gegen 6.50 Uhr war der 54 Jahre alte Fahrer von einer Polizeistreife kontrolliert worden. Sofort war starker Marihuanageruch aus dem Innenraum wahrnehmbar. Im Auto fanden sich zwei Tüten mit Marihuanablüten und eine Haschischkugel. Auch der Drogentest beim Fahrer fiel positiv auf THC aus, weshalb er mit zur Blutprobe musste. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die Drogen beschlagnahmt.

Tiefenstein/Unteralpfen: Autofahrer kommt von Straße ab – zwei verletzte Insassen

Am Mittwochmittag, 13. Juli, gegen 15 Uhr, ist ein 83-jähriger Autofahrer auf der K 6563 zwischen Unteralpfen und Tiefenstein von der Straße abgekommen. Der Pkw fuhr eine längere Strecke im Grünstreifen, bis er eine Böschung hinabrutschte und oberhalb eines Bachlaufes zum Stillstand kam. Neben dem Fahrer befand sich noch eine 80 Jahre alte Frau im Auto. Beide konnten sich selbst aus dem schwer beschädigten Auto befreien. Während der Mann leicht verletzt wurde, zog sich die Frau schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verlegt. Wegen des Verdachts, eingeschlafen zu sein, wurde der Führerschein des Fahrers einbehalten. Das Auto musste mit Hilfe der Feuerwehr geborgen werden. An diesem entstand Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Albbruck: Unfallflucht auf Schwimmbadparkplatz

Ihren Honda stellte am Mittwoch, 13. Juli, gegen 11 Uhr, eine 46 Jahre alte Frau auf dem Parkplatz vor dem Schwimmbad in Albbruck ab. Als sie nach gut drei Stunden später, gegen 14.30 Uhr, wieder an ihr Fahrzeug zurückkehrte, war dieses am hinteren linken Fahrzeugheck beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2500 Euro. Das Polizeirevier Waldshut-Tiengen (07751/8316-531) bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren