Die Tennisschläger können weiter geschwungen werden, die Vereine Murg und Laufenburg sind zu einem einzigen Verein fusioniert. Wäre es nicht zur Fusion der beiden Vereine gekommen, hätte sich der Tennisclub Laufenburg auflösen müssen. Notariell festgehalten wurde die Fusion während der Hauptversammlung im Tennisclub Murg von Notar Kai-Christoph Stadler. „Für uns alle ist das ein einmaliges Event, zwei Mitgliederversammlungen mit einem Notar“, begrüßte der Vorsitzende des Tennisclub Laufenburg Ulf Tonne die anwesenden Mitglieder. „Wir waren von Anfang an herzlich willkommen, wir freuen uns, dass Murg bereit ist uns aufzunehmen“. Sie hätten eine optimale Lösung für beide Vereine gefunden, befand Tonne. „Corona war das Problem, wir durften uns nicht treffen, wir versuchen das jetzt spruchreif zu machen“, ergänzte der Vorsitzende des Tennisclub Murg, Jörg Weier.

Sie haben die Fusion beider Tennisclubs besiegelt, Ulf Tonne, Laufenburg (rechts) und Jörg Weier, Vorsitzender des Tennisclub Murg- Laufenburg. Bild: Tennisclub
Sie haben die Fusion beider Tennisclubs besiegelt, Ulf Tonne, Laufenburg (rechts) und Jörg Weier, Vorsitzender des Tennisclub Murg- Laufenburg. Bild: Tennisclub

Nachdem die Mitglieder beider Clubs der Fusion und dem neuen Namen „Tennisclub Murg-Laufenburg“ zugestimmt hatten, besiegelten die beiden Vorstände in Anwesenheit des Notars den Verschmelzungsbeschluss. „Jetzt gibt es kein Zurück mehr“, schmunzelte Weier. Er freue sich, dass es geklappt hatte, jetzt könnten sie alle Tennis spielen und zusammen seien sie stärker, ergänzte Tonne. „Es machte keinen Sinn, die Anlage in Laufenburg für 20, 30 Spieler aufrechtzuerhalten“, so Tonne. Die Herrenmannschaft werde jetzt aus den Herren von Murg und Laufenburg bestehen, freute sich auch Sportwart Frank Matter.

Wahlen des Vorstand

Ein zweiter Punkt der Versammlung war dann die Wahl aller Vorstandsmitglieder. Jörg Weier wurde einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Jürgen Eckert, auch Martin Eschbach behielt sein Amt als Kassierer. Als Sportwart wurde Frank Matter bestätigt, als Jugendwart Wolfgang Hessel, der das Amt bisher kommissarisch inne gehabt hatte. Helmut Berger löste Michael Kurth als Platzwart ab, Schriftführer Holger Liske, der schon seit 20 Jahren im Tennisclub ist, wurde in seinem Amt bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Sonja Sarmann, die als Vertreterin der Gemeinde Murg gekommen war, wünschte dem neuen Verein viel Kraft, Erfolg und Spaß.Sie sei beeindruckt, dass der Verein die Fusion hinbekommen habe. „Haltet immer die beiden Gemeinden hoch“, wandte sie sich an die Mitglieder.