In der Gemeinde Murg und in der Gemeinde Hänner kamen am Samstag alkoholisierte Fahrer von der Straße ab. In der Nacht zum Samstag gegen 3 Uhr war laut Polizei ein 25 Jahre alter Autofahrer auf der L 151 am Ortsausgang von Hänner von der Fahrbahn geraten. In einer Wiese überschlug sich der Wagen mehrmals. Der Rettungsdienst brachte den Fahrer ins Krankenhaus. Eine Alkoholüberprüfung ergab rund 1,6 Promille, weshalb eine Blutprobe erhoben und der Führerschein beschlagnahmt wurde. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Durch ausgelaufenes Motoröl wurde die Wiese verunreinigt. Die Feuerwehr war deshalb im Einsatz.

Am Samstagabend gegen 22.30 Uhr verpasste ein 50 Jahre alter Motorrollerfahrer einen Kurvenverlauf auf der L 155 zwischen Görwihl und Rüßwihl und landete in einer Weide, wo er zu Fall kam. Ersthelfer und der Rettungsdienst kümmerten sich um den Mann. Er blieb augenscheinlich unverletzt. Auch er stand unter Alkoholeinfluss. Rund zwei Promille zeigte der Alcomat an. Eine Blutentnahme war die Folge.