In Murg proklamieren die Narren zu Martini gleich zweimal die Fasnacht: um 11.11 Uhr zusammen auf einer geschlossenen Veranstaltung der Vereinigung Hochrheinischer Narrenzünfte (VHN) sowie dann nochmals acht Stunden später um 19.11 Uhr. Hier wird bekanntgegeben, wer die Murger Narren als Gotte oder Götti durch die Fasnacht 2017/18 begleiten wird, und unter welchen Mottos die närrische Saison und die Kinderfasnacht stehen. Vorschläge für das Motto der Kinderfasnacht können Kindergärten und Schulklassen noch bis 6. November an narrenmutter@narrenzunft-murg.de schicken. Der beste Vorschlag wird mit 50 Euro prämiert.

Der abendlichen Proklamation am Samstag, 11. November, geht um 18.30 Uhr der Sternmarsch von Helgeringer Maidli und Fröscheloch-Echo, Fährigeister und Gugge-Brass-Band sowie der Elferrat zur Murgtalhalle voraus. Die Auftaktparty in der Halle heizt dann DJ Jean Paul musikalisch an.

Anlass für die VHN-Proklamation in Murg ist das 52. Narrentreffen der Vereinigung, dessen Ausrichterin die Narrenzunft Murg am Wochenende 3./4. Februar 2018 ist. Rund 4500 Hästräger werden zum großen Sonntagsumzug erwartet, der durch den kompletten Ort ziehen und im Narrendorf vor der Murgtalhalle enden wird. "Es freut uns das wir mit unserem Narrentreffen so eine grosse Resonanz erfahren dürfen. Leider können wir keine Anmeldungen mehr entgegennehmen", teilt die Zunft auf ihrer Homepage mit. Der Tag beginnt mit einem Narren-Gottesdienst in der St. Magnus Kirche, anschließend findet in der Murgtalhalle der Zunftmeisterempfang für geladene Gäste statt.

Am Vorabend des Umzugs plant die Narrenzunft das "Guggenbeben 2.0". Neun Guggenmusiken treten auf der Bühne im Narrendorf vor der Murgtalhalle auf: Gugge-Brass Band Murg, Waieblätzer Dossenbach, Waldstadtfäger Waldshut, Kohlrütti-Chlöpfer Horheim, Fröscheloch-Echo Niederhof, Ruinä Dängler Lauchringen, Rhy-Wehra Schränzer Öflingen, Hölledüüfel Degernau und Funatiker Basel. Zeitgleich findet in der Murgtalhalle der Zunft- und Brauchtumsabend der VHN mit Live-Musik und Brauchtumsaufführungen statt.