Murg Verein Rheinkultur in Murg offiziell "fast aufgelöst"

Der Verein Rehinkultur betreibt vier Jahre lang Kulturarbeit. Doch das Publikum bleibt aus. Inzwischen ist der Verein auch offiziell „fast aufgelöst“. Das Verfahren laufe noch, so Guido Burkhardt, sei aber fast abgeschlossen.

„Rheinkultur ist Geschichte“, so der letzte Vorsitzende Guido Burkhardt auf Nachfrage des SÜDKURIER und nachdem das oft vom Verein genutzte Figurentheater Allerhand seine Pforten schließt. Der Verein war 2011 in Murg gegründet worden und mit verschiedenen kulturellen Anlässen in die Öffentlichkeit getreten. Das Aus kam 2015. In der Mitgliederversammlung vom 6. November beschlossen die neun anwesenden Mitglieder den Verein aufzulösen.

Nach dem Grund für die Auslösung gefragt, nennt Guido Burkhardt das Desinteresse an den Veranstaltungen. Lediglich das Mittsommernachtsfest 2015 habe mit 160 Gästen die Erwartungen erfüllt, als Kulturveranstaltung in Murg genügend Publikum anzusprechen. Die anderen Veranstaltungen hätten im Schnitt nur 20 Besucher gehabt. „Rheinkultur konnte demnach weder die Bevölkerung, noch die eigenen Mitglieder mobilisieren“, war denn auch das protokollierte Fazit der Anwesenden in der Mitgliederversammlung 2015.

Dabei hatte der Verein Rheinkultur vier Jahre lang intensiv Kulturarbeit betrieben. Zunächst unter der Vorsitzenden Hiltrud Wilms, dann unter ihrem Nachfolger Guido Burkhardt. Namhafte regionale Künstler traten bei einer Feiertags- Matinée, einem Singer-Songwriter Konzert und vielen anderen Abenden an. Auch zu einer „Offenen Bühne“ für weitgehend unbekannte Talente hatte der Verein Rheinkultur eingeladen. Aber immer nur mit mäßigen Erfolg. „Wenn keiner kommt, was soll man da machen“, so Burkhardt und fragt sich bis heute, wie Information darüber, dass etwas stattfindet, auch richtig zu verteilen ist, damit sie bei möglichen Adressaten ankommt.

Knapp über 30 Mitglieder hatte der Verein 2015, als die neun Vereinsmitglieder sich einstimmig für die Auflösung der Rheinkultur aussprachen. Auch von der Entwicklung der Mitgliederzahlen her hatte sich der Vorstand mehr Zuspruch erhofft.

Inzwischen ist der Verein auch offiziell „fast aufgelöst“. Das Verfahren laufe noch, so Guido Burkhardt, sei aber fast abgeschlossen. Wenn dann das Amtsgericht seinen Stempel unter die Auflösung der Rheinkultur gesetzt hat, bleibt nur die Erinnerung an eine leider kurze Vereinszeit. Und es bleibt das Mitsommernachtsfest.

Vom Verein zum ersten Mal im Murger Schwimmbad organisiert, wird der Abend inzwischen vom Männerchor Murg und den New Gospel Singers weitergeführt. Christian Kütemeier, Chorleiter des Männerchors, hatte die Rheinkultur seinerzeit initiiert und im Vorstand intensiv mitgearbeitet.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Murg
Murg
Murg, Bad Säckingen, Maulburg
Murg
Murg
Murg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren