Murg Tauchenlernen im Naturerlebnisbad mit dem Muss

Drei Schüler werden beim Sommerferienprogramm Muss von erfahrenen Tauchlehrern in den Grundlagen des Sports unterwiesen.

Murg (her) Aufgrund des nicht optimalen Badewetters am Samstagvormittag hatten die drei Tauchschüler Letizia Thoma (zwölf Jahre), Mirko Gerspach (13) und Kevin Pamin (zwölf) das große Schwimmerbecken im Naturerlebnisbad Murhena ganz für sich allein. Sie lernten beim Murger Sommerspaß (Muss) die Grundlagen des Tauchsports.

Zunächst gab es eine Unterweisung an Land. Dann begaben sie sich mit Sauerstoffflasche, Schutzbrille und Schwimmflossen für eine halbe Stunde unter der Anleitung der Schwimmlehrer Harry Müller und Sven Fosseler vom Tauchclub Dive in Dreiländereck Grenzach-Wyhlen ins Wasser. Da man sich unter Wasser sprachlich nicht verständigen kann, lernten sie die gängigen Handzeichen. So sagt zum Beispiel ein geschlossenes O: "Es ist alles in Ordnung", Daumen nach oben: "Ich will nach oben" und Daumen nach unten: "Ich will tiefer gehen". Wenn man mit der Sauerstoffflasche taucht, darf man die Luft nicht anhalten, sondern muss ganz normal atmen. Wenn man mit dem Regelventil Luft hinein lässt, geht es hoch, wenn man Luft ablässt, sinkt man nach unten.

Die Schüler wurden beim Tauchgang von einem erfahrenen Taucher begleitet. Nachdem sie ihre Tauchausrüstung angelegt hatten, ging es mutig für eine halbe Stunde ins recht kalte Wasser. Wie Tauchlehrer Sven Fosseler erklärte, könnten sie mit einer Flaschenfüllung bis zu zwei Stunden tauchen, ohne auftauchen zu müssen. Allerdings war es allen dreien nach einer halben Stunde zu kalt, um diese volle Zeit auszunutzen. Am Schluss waren sie voll des Lobes für die gute Unterweisung und die vollständige Ausrüstung, sodass alle drei Schüler gleichzeitig in voller Montur tauchen konnten. Schade, dass nicht mehr Kinder von diesem Angebot Gebrauch machten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Murg
Murg-Oberhof
Murg-Oberhof
Murg
Murg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren