Das 1994 in Lörrach erstmals veranstaltete Festival ist längst eines der größten Musikereignisse am Rheinknie: Lenny Kravitz, Leonard Cohen, Patti Smith, Bob Dylan oder Rufus Wainwright waren hier schon zu hören. Dieses Jahr beginnt das dreiwöchige Stimmen-Festival am 12. Juli. Seit 2014 geht als Auftakt "Stimmen on Tour" voraus. "Wir wollen das Stimmen-Festival ins Umland bringen, damit sich die Leute dort noch stärker ihm identifizieren", sagt Jan Obri, der Pressesprecher des Festivals, über "Stimmen on Tour". Sie umfassen dieses Jahr vom 3. bis 5. Juli fünf Stationen in drei Ländern. Marja Nuut, Luke Jackson und Ciaran Lavery werden außer in Oberhof auch im Rathaus Binzen, in der Fondation Fernet-Branca im französischen St. Louis, im Kurhotel Guggenheim im schweizerischen Liestal sowie nur Nuut und Lavery im Werkraum Schöpflin in Brombach zu hören sein. Alle fünf Veranstaltungen sind für die Besucher gratis.

Das Café Verkehrt als Veranstaltungsort für "Stimmen on Tour" hatte Till Erb ins Gespräch gebracht. Der Tontechniker aus Rickenbach sorgte schon oft beim Stimmen-Festival und bei Veranstaltungen im Burghof Lörrach für den richtigen Ton, er engagiert sich ehrenamtlich auch bei der Hotzenwälder Kleinkunstbühne. "Till hat uns darauf hingewiesen, dass das Café Verkehrt ein interessanter Auftrittsort für uns wäre", erinnert sich Obri. Nch einem Vor-Ort-Termin sei die Zusammenarbeit beschlossen worden. "Wir fühlen uns geehrt und in unserer Arbeit bestätigt", freut sich Erb über den Besuch des Stimmen-Festivals.

Die Besucher von "Stimmen on Tour" werden drei außergewöhnliche Künstler zu hören bekommen. Die junge Estin Marja Nuut veröffentlichte erst vor kurzem ihr zweites Album "Une Meeles". Das Deutschlandradio Kultur sagte in seiner Besprechung: "Ihre Musik ist eine außergewöhnliche Mischung aus Geige, Gesang und Effekten aus dem Loop-Gerät." Mit Wiederholungen und musikalischen Schleifen interpretiert Nuut traditionelle Musik vom Baltikum neu. Als "aufsteigenden Star des britischen Folk" bezeichnet die britische Tageszeitung "Telegraph" den erst 20-jährigen Singer-Songwriter Luke Jackson aus Canterbury. 2013 war er für den Horizon Award for Best Emerging Talent und den BBC Radio 2 Young Folk Award nominiert. "Kennen Sie Ciaran Lavery? Sollten Sie!", schreibt Zeit-Online über den dritten Künstler, der in Oberhof zu hören sein wird. Der aus der nordirischne Kleinstadt Adhagallon stammende Musiker legte erst im November 2015 sein Debütalbum „Not Nearly Dark“ vor. "Obwohl er zunächst eher lautere Musik machte, hat Ciaran nun seine beruhigende Stimme mit zu Herzen gehenden und trotzdem frechen Songs gefunden, die nicht selten auch an Ryan Adams erinnern", schreibt .

"Stimmen on Tour" mit Maarja Nuut, Luke Jackson und Ciaran Lavery am Montag, 4. Juli, 20 Uhr im Café Verkehrt in Oberhof.