Auf einem Bauernhof gibt es viel zu tun, aber noch mehr zu erkunden und zu entdecken und – natürlich auch zu lernen. Wo kommt die Milch her? Wie wachsen Kartoffeln? "Auf einem Bauernhof können Kinder in der Natur sehen, wie Pflanzen wachsen", sagt Cornelia Maurer-Borghardt. Sie ist Lehrerin an der Murgtalschule in Murg. Zusammen mit dem Behringerhof in Hänner hat sie ein gemeinsames Projekt gestartet. Bereits vor drei Jahren fanden die Schülerinnen und Schüler der Grundschule unter den Stichworten "Lernort Bauernhof" Lernorte außerhalb der Schule.

Um die Idee des Lernorts Bauernhof zu verdeutlichen, berichtet Cornelia Maurer-Borghardt vom "Kürbisprojekt" der beiden ersten Klassen: "Im ersten Schuljahr besuchten wir dreimal den Behringerhof, im zweiten Schuljahr einmal. Die Kinder erlebten alle Schritte mit: von der Aussaat über das Unkrautjäten, die Ernte bis zum Erntefest." Zunächst wurden die Kürbisse noch in der Schule in Töpfe gesät. Diese wurden dann auf dem Bauernhof ausgesetzt. "Die Kinder konnten das Wachstum der Pflanzen gut beobachten", freut sich die Lehrerin. Nach der Ernte wurde mit den selbstgepflanzten Kürbissen eine Suppe zubereitet und gemeinsam mit den Eltern gegessen. "Alles in allem ist das eine gute Sache für die Kinder", so Cornelia Maurer-Borghardt.

Besonders sei auch das Waldprojekt im vierten Schuljahr der Bilingualen Klassen. An der Murgtalschule haben Kinder die Möglichkeit, bereits im Grundschulalter Italienisch zu lernen. Durch die Partnerschaft mit einer Schule in Italien könne für die Schülerinnen und Schüler ein Austausch organisiert werden, erklärt Maurer-Borghardt: "Da geht es dann mit Kutsche und Pferden durch den Wald. Idealer Anschauungsunterricht."

Mit dem Behringerhof in Hänner wurden bereits Termine für das gesamte Jahr 2018 vereinbart. Die Murgtalschule hofft nun mit der Teilnahme am Schulwettbewerb von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus auf finanzielle Unterstützung. Thematisch seien die Termine an die jeweilige Klassenstufe angepasst. "Es gibt von Seiten des Behringerhofs noch viele weitere Angebote: eine Waldolympiade, die Arbeit mit Pferden oder gemeinsames Scheren von Schafen", weiß Cornelia Maurer-Burghardt zu berichten. Die Kosten für die acht Termine in diesem Jahr belaufen sich laut ihr auf 1200 Euro.

 

Murgtalschule Murg

Rund 125 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit die Murger Grundschule. Das Besondere: Bereits ab der ersten Klasse können die Kinder den Bilingualen Zug wählen. Dies bedeutet zusätzlich zum regulären Unterricht noch mehrere Stunden Italienisch in der Woche.

Weitere Informationen im Internet: moodle.murgtalschule.de