Narren-Präsident Roland Ebner freute sich über das Engagement der Mitglieder bei der Generalversammlung der Narrenzunft Murg im Sportheim in Murg. Über die Resonanz der Murger Bevölkerung bei der Ortsfasnacht war man hingegen nicht zufrieden. Kanzelarin Anne-Kathrin Dietrich sprach in ihrem Jahresbericht neben dem Ausflug der Narrenzunft an den Bodensee, die Teilnahme am VHN-Treffen in Todtmoos, den Bunten Abend und die Murger Narrennacht hervor. 

Gerade bei letzterem sieht sie das Problem, dass das Echo der Murger Bevölkerung immer geringer werde und die Ortsfasnacht dadurch ihren Sinn verliere. Präsident Roland Ebner war diese Tendenz ebenfalls aufgefallen, und er nannte es als langfristiges Ziel, die Murger Bevölkerung wieder mehr für die fasnächtlichen Veranstaltungen im eigenen Ort zu begeistern. "Die Fasnacht in Murg lebt davon, dass sich die Narrenzunft einbringt und die Organisation übernimmt," sagte Wolfgang Fürst, stellvertretender Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Ober-Elfer Harald Müller fand lobende Worte für die zahlreichen Arbeitsdienste an Slow-Up, Public Viewing, Oldie-Night und anderen mehr. Für die Fährigeister stehe die kommende Fasnacht im Zeichen ihres 60-jährigen Jubiläums, wie Ober-Geist Sven Rüdiger betonte. Die Helgeringer Maidli mit Nina Karle als Chefin machten neben der Fasnacht Feste befreundeter Cliquen unsicher. "Wir sind auf allen Bühnen zuhause und nicht nur an der Fasnacht beteiligt.", fasste Roland Ebner zusammen.

Die Fährigeister gehören zur Murger Narrenzunft
Die Fährigeister gehören zur Murger Narrenzunft | Bild: Archiv

Die vorbildliche Vereinsführung zeigte sich bei der Bestätigung der nahezu gesamten Vorstandschaft bei den Neuwahlen. Als Präsident wurde Roland Ebner wiedergewählt, er wird weiterhin durch Wolfgang Büttner vertreten. Säckelmeister bleibt Bernd Schmid und Kanzelarin Anne-Kathrin Dietrich. Zeremonienmeister ist weiterhin Johannes Dietrich und Benjamin Schwarz wurde als Orga-Chef wiedergewählt. Als Vertreter der Cliquen bestätigten sich Harald Müller als Ober-Elfer, Sven Rüdiger als Ober-Fährigeist und Nina Karle als Ober-Helgeringer-Maidli.

Auch die Helgeringer Maidli gehören zu Zunft.
Auch die Helgeringer Maidli gehören zu Zunft. | Bild: unbekannt

Unter den Ressortleitern wurden Hanspeter Eschbach als Kämmerer, Franz Keller als Zunftwirt und Tanja Keller als Deko-Chefin in ihren Ämtern bestätigt. Ronnie Schellin ist der neue Narrennest-Chef und Nadja Hilpert schied aus beruflichen Gründen aus dem Amt der Narrenmutter aus. Roland Ebner dankte ihr für ihren Einsatz. Das Amt der Narrenmutter/des Narrenvaters konnte nicht neu besetzt werden.