Murg Murger Kicker spielen sich zum Regio-Cup Nordwestschweiz

Rücksichtsvolles Verhalten und Fairplay werden beim Street-Soccer-Turnier mit einer Teilnahme am Nordwestschweiz-Cup belohnt.

Zu internationalen Fußballbegegnungen war es beim Street-Soccer-Turnier auf der Schulsportanlage von Murg gekommen. Insgesamt 15 Teams der Altersgruppen U 14, U 16, U 21 und die Ladies spielten um ein Weiterkommen in dem von der „Laureus-Swiss Liga aus der Schweiz unterstützenden sportlichen Wettbewerb. Dabei galt es neben den Spielpunkten vor allem auch Fairplaypunkte zu sammeln, um sich für die Teilnahme am Regio-Cup Nordwestschweiz am 24. September im schweizerischen Pratteln zu qualifizieren.

Dies gelang in der Gruppe der jüngsten Teilnehmer dem Gesamtpunktsieger „Is egal“ aus Murg und den Fairplaysiegern „Speedkichers“ aus Effingen, die mit vier weiteren Mannschaften aus der schweizerischen Jugendhilfeeinrichtung teilnahmen. Bei den U 16 Mannschaften hatte das Team „Sucuki“ aus Murg die Nase vorn ebenso wie die Fairplaysieger „21a17“ aus dem schweizerischen Rheinfelden. Das Team „Michelangelo“ mit Spielern aus Murg, Laufenburg und Rheinfelden holte sich den U 21-Sieg. Der Fairplaysieg ging an die „Ultras“ aus Effingen. Den Gesamtpunktesieg bei den Ladies holten sich die „Niederhof City-Girls“.

Wenn die Fussballbegeisterten Akteure auf dem Spielfeld auch stets den Sieg im Auge hatten, so zeichneten sie sich durchweg mit rücksichtsvollem Verhalten gegenüber dem Gegner aus, wie es in Vereinsbegegnungen vielfach vermisst wird. „Fairness wird hier ebenso gewichtet wie die sportlichen Leistungen“, versicherte Schulsozialarbeiterin Stefanie Behringer, die auch für die offene Jugendarbeit in Murg zuständig ist. Sie hatte mit ihrem Kollegen Peter Knorre aus Bad Säckingen das siebte grenzüberschreitende Turnier organisiert und mit einem vielköpfigen Team von in der Jugendarbeit Engagierten vom Hochrhein und Fricktal durchgeführt. Dabei hatten die aus dem Vereinsfußball kommenden Spieler aber auch solche , die im Straßenfußball den Umgang mit dem runden Leder pflegen, demokratisch die Spielregeln festgelegt. „Fußball verbindet und schafft Kontakte, die in der Vergangenheit vielfach zu Freundschaften wurden“, so Stefanie Behringer.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Murg, Maulburg, Bad Säckingen
Murg, Maulburg, Bad Säckignen
Murg
Murg
Murg, Bad Säckingen, Maulburg
Murg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren