Die Murger Narren nahmen am Ersten Faißen das Rathaus in Beschlag und setzten Bürgermeister Adrian Schmidle ab. Er wurde dazu verurteilt, zusammen mit seinem Komplizen Jürgen Rück einen Narrenbaum vors Rathaus zu tragen und dort aufzustellen. Künftig soll dort jede Fasnacht ein Baum stehen, um die Fasnacht anzuzeigen.

"Z'Murg gits en Bauftragte für Klimaschutz, furze koscht jetzt 50 Stutz", hatte der Elferrat als Motto ausgegeben. Also erwartete die Rathaus-Mannschaft dieses Jahr als Klima-Clowns verkleidet die Invasion der Narren. Erstmals im Rathaus mit dabei waren auch die Mitarbeiter des Bauhofs.


Kaum hatte Narren-Präsident Roland Ebner im Amtszimmer des Bürgermeisters Schlüssel und Säckel an sich gerissen, hatte er schon eine harte Nuss zu knacken. Klimaschutzmanager Maximilian Rüttinger prüfte beim Empfang im Ratssaal das Klimaschutzwissen seines neuen Chefs. Wie oft zum Beispiel muss gepupst werden, bis eine Tonne Methangas das Klima belastet? "5000 mal", schätzte Roland I. Tatsächlich sind es 40.000. "Und dafür jedes Mal 50 Stutz, dass wird teuer", wusste Rüttinger. Andere Fragen meisterte Ebner und Rüttinger erbnannte ihn deshalb zum ehrenamtlichen stellvertretenden Klimaschutzmanager.
Wohl bekomm’s: Mehlsuppe in der alten Turnhalle mit (von links) Ankläger Johannes I., Narrenpräsident Roland I., Narrengötti Jörg Höhne, Gemeinderätin Sonja Sarmann, Ex-Bürgermeister Adrian Schmidle und Narrenpolizist Beatrix I. Bilder: Markus Vonberg
Wohl bekomm’s: Mehlsuppe in der alten Turnhalle mit (von links) Ankläger Johannes I., Narrenpräsident Roland I., Narrengötti Jörg Höhne, Gemeinderätin Sonja Sarmann, Ex-Bürgermeister Adrian Schmidle und Narrenpolizist Beatrix I. Bilder: Markus Vonberg | Bild: Markus Vonberg
Voll dabei: Narrengötti Jörg Höhne zusammen mit Helgeringer Maidli.
Voll dabei: Narrengötti Jörg Höhne zusammen mit Helgeringer Maidli. | Bild: Markus Vonberg

Nach dem Empfang führte Narrenpolizistin Beatrix I. den Bürgermeister in die alte Turnhalle, wo ihm der Elferrat den Prozess zu machte. Zeremonienmeister Johannes Dietrich warf Schmidle Vorteilsnahme vor, weil dieser seine Frau zur Tourismuschefin gemacht habe, um mit ihr auf Gemeindekosten zur Tourismusmesse nach Stuttgart zu fahren. Obrigkeitshörigkeit, weil er, der normalerweise ein gutes Gespür für die Volksseele habe, in Sachen Krankenhaus Bad Säckingen gegenüber dem Landrat kein deutliches Wort wage. Schmidle sei planlos, weil er sich bereits neue Möbel fürs Amtszimmer kommen ließ, und erst danach der Teppichboden ausgetauscht und die Wände gestrichen werden sollen. Totales Vollversagen habe Schmidle gezeigt, als er bei seinem ersten Besuch des Neujahrsempfangs der Narren seit zehn Jahren dort keine Rede halten wollte, kein Geschenk dabei hatte und der Zunft einen beschädigten Narrenbaum unterjubeln wollte. Dietrich: "In Zukunft kannst Du wieder Skifahren gehen über Dreikönig!"

Des Angeklagten Verteidigungsrede vermochte am Richterspruch von Präsident Roland Ebner nichts zu ändern: Schmidle musste mit seinem Komplizen Jürgen Rück und dem Fröscheloch-Echo den Ersatz-Narrenbaum vors Rathaus tragen und dort aufrichten.

Den richtigen Ton: Die Guggenmusiker des Fröscheloch-Echos bei der Bürgermeisterabsetzung im Rathaus.
Den richtigen Ton: Die Guggenmusiker des Fröscheloch-Echos bei der Bürgermeisterabsetzung im Rathaus. | Bild: Markus Vonberg
Premiere: Erstmals beim Ersten Faißen im Rathaus dabei sind die Mitarbeiter des Bauhofs und Anja Ritter von der Zentralen Dienststelle, hier zusammen mit dem Bürgermeister.
Premiere: Erstmals beim Ersten Faißen im Rathaus dabei sind die Mitarbeiter des Bauhofs und Anja Ritter von der Zentralen Dienststelle, hier zusammen mit dem Bürgermeister. | Bild: Markus Vonberg
Doppelter Klimaschutz: Jutesack und Stromtankstelle verstehen sich prächtig.
Doppelter Klimaschutz: Jutesack und Stromtankstelle verstehen sich prächtig. | Bild: Vonberg, Markus
Ganz schön bunt: Für Bauamtsleiter Jochen Bury ist es die erste Fasnacht in Murg.
Ganz schön bunt: Für Bauamtsleiter Jochen Bury ist es die erste Fasnacht in Murg. | Bild: Markus Vonberg