Ausgezeichnete Folkmusik aus Franken präsentiert die Hotzenwälder Kleinkunstbühne am Freitag, 6. Dezember, im Café „Verkehrt“ in Oberhof. Auf der Bühne stehen die vier Musiker und Musikkabarettisten von Gankino Circus. Sie präsentieren dort ihr Programm „Die letzten ihrer Art“ (Regie: Matthias Repiscus), für das sie im Juli 2019 auf dem Rudolstadt-Festival, Deutschlands größtem und renommiertestem Festival für Roots, Folk und Weltmusik, mit dem Deutschen Weltmusikpreis Ruth ausgezeichnet wurden.

Jury: „Hervorragende Geschichtenerzähler und Musiker in einem“

„Ihre Musik geht ans Herz und in die Beine, ihr schwarzer Humor hat Biss , das ist einzigartig und bewegend für Körper und Geist. Gankino Circus sind hervorragende Geschichtenerzähler und Musiker in einem“, heißt es in der Begründung der Rudolstädter Jury. Auch den Bayerischen Weltmusikpreis Creole, den Fränkischen Kabarettpreis und den Europäischen Folkpreis Eiserner Versteher habt das Quartett daheim schon in der Vitrine stehen.

„Ein Konzert von Gankino Circus ist kein Konzert, es gleicht einer Vorstellung. Eine aberwitzige Reise durch die Welt der Musik und die Musik der Welt. Zeitgemäße Volksmusik, anarchische Virtuosität werden zum Spielball eines absurden Humors, der das Publikum von Anfang an in seinen Bann zieht“, schreibt das Goethe-Institut, das den Circus als Botschafter deutscher Kultur und fränkischen Humors schon durch die Ukraine, Bulgarien, Kasachstan und Kirgisistan schickte.

Erst im Juli erschien das aktuelle Live-Album

Maximilian Eder (Akkordeon), Simon Schorndanner (Klarinette und Saxofon), Ralf Wieland (Banjo) und Johannes Sens (Percussion und Trompete) kommen aus Dietenhofen in in Mittelfranken, kennen sich von klein auf, gingen gemeinsam zur Schule, spielten in der gleichen Blaskapelle, gründeten 2007 Gankino Circus und begannen als Straßenmusikanten aufzutreten. Die Band taufte sich selbst auf den Namen des bulgarischen Tanzes Gankino. Jahr 2010 veröffentlichte Gankino Cirkus sein Debütalbum „Das Potpourri des Herrn Baron von Gunzenhausen„. Im Juli 2019 erschien das erste Live-Album „Die letzten ihrer Art“.

Gankino Circus: „Die letzten ihrer Art“ am Freitag, 6. Dezember, 20.30 Uhr im Café „Verkehrt“ in Oberhof. Eintrittskarten kosten 19 Euro im Vorverkauf und 23 Euro an der Abendkasse. www.gankinocircus.de