Einen Überschlag mit ihrem Pkw überstanden ein Führerscheinneuling und der Beifahrer am Mittwochnachmittag zwischen Oberhof und Niederhof ohne schwerwiegende Verletzungen. Die beiden waren dort auf dem Gemeindeverbindungsweg unterwegs, als der 18-jährige Fahrer in einer Rechtskurve leicht auf das Bankett nach links kam. In der Folge übersteuerte er sein Auto. Dieses schleuderte in einen Acker, wo es sich überschlug.

Der Fahrer und sein jugendlicher Beifahrer wurden vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Es wurden keine nennenswerten Verletzungen festgestellt. Am Pkw entstand Totalschaden. Allerdings waren noch die beiden Vorderreifen nicht vorschriftsmäßig. Sie waren abgefahren. Deshalb wird auch der Fahrzeughalter zur Verantwortung gezogen. Neben dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz.