Der Förderverein der Murgtalschule Murg blickte in seiner Hauptversammlung zurück und nach vorn. Die Mitglieder bestätigten Vorsitzenden Thorsten Burkhardt im Amt und wählten Amanda Mager zur neuen Kassiererin. In der Sitzung wurde eine Beitragserhöhung für die neuen Mitglieder ab September beschlossen. „Es ist die erste Beitragserhöhung nach 14 Jahren“, betonte Vorsitzender Thorsten Burkhardt. Die Erhöhung von sechs auf zehn Euro im Jahr betrifft allerdings nur die neuen Mitglieder ab September. Für die bestehenden 136 Mitglieder bleibt der Beitrag wie gehabt. „Wir möchten die bestehenden Mitglieder nicht durch eine Erhöhung verlieren,“ erklärte Burkhardt. Aktuell gibt es 112 Schüler, die die Murgtalschule besuchen. Burkhardt hofft, dass dies auch so bleibt und sich noch mehr Interessierte finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Beiträge werden unter anderem für die Einschulungsfeier und die Anschaffung von Farbkästen verwendet, desweiterem wird der Wintersporttag damit unterstützt. Auch die Abschlussfahrten der vierten Klasse werden mitfinanziert. Burkhardt: „Da einige größere Sponsoren weggefallen und wir weiterhin die Schule unterstützen möchten, passen wir den Jahresbeitrag an“, so Burkhardt. Auch Schriftführer Armin Brutsche machte deutlich, dass eine Erhöhung dringend nötig sei: „Der Zeitraum der Nicht- Erhöhung war viel zu lange“.

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Kassiererin ist Amanda Mager, sie löst Gaspare Seidita ab, der das Amt zwölf Jahre innehatte. Natascha Kerep, die stellvertretende Vorsitzende, bedankte sich herzlich bei Gaspare Seidita für sein bisheriges Engagement. Kerep freute sich, das Seidita als neuer Beisitzer des Vorstands erhalten bleibt. Ebenfalls als Beisitzer wurden Dagmar Beese, Ellen Roßberg, Stefanie Behringer, Aisha Martinez-Mutter, Detlef Hagemann und Schulleiterin Stephanie Hikisch gewählt.

Freude über neue Mitglieder

Martina Schäuble und Christa Brutsche übernehmen das Amt der Kassenprüfer. Thorsten Burkhardt wurde als Vorsitzender und Armin Brutsche als Schriftführer in der Hauptversammlung wiedergewählt, beide nahmen das Amt dankend an. Auch in diesem Jahr, so Burkhardt, sollen wieder Aktionen durchgeführt werden. Besonders erfreut war er über die acht neuen Mitglieder, die bei der letzten Einschulungsfeier geworben werden konnten. Burkhardt dazu: „In diesem Jahr soll die Einschulungsfeier noch vor den Sommerferien durchgeplant werden, damit wir gut vorbereitet sind“. „Über die Spende von der Henkelstiftung haben wir uns sehr gefreut“, so Burkhardt. Diese ist Zweckgebunden und wird für die Anschaffung von Pausenhofspielen eingesetzt. Ein weiteres Projekt, das laut Burkhardt noch umgesetzt werden kann, ist der Paul-Klee-Workshop. „Hier muss noch geprüft werden, ob es vom Aufwand her klappt“, so Burkhardt.