Murg/Oberhof – Die Ehrungen langjähriger Mitglieder, sowie die Beförderungen und Aufnahmen von Mitgliedern in die Einsatzabteilungen bildeten den Höhepunkt der Hauptversammlung der Feuerwehr Murg. Für ihren Gesamtkommandanten, Stefan Fräßle, spielt die Brandschutzerziehung eine wichtige Rolle. Er begrüßte am Freitagabend in der Thimoshalle die versammelten Feuerwehrfrauen und -Männer und zahlreichen Gäste.

In seinem Tätigkeitsbericht für 2017 nahm er Bezug auf 53 Einsätze, neun Brandalarmierungen und 44 Hilfseinsätze. Vier Personen konnten aus Notlagen gerettet werden. Bei den Hilfseinsätzen handelte es sich um die komplette Palette, angefangen vom Verkehrsunfall, über Unwetterschäden bis zur Tierrettung. Durch das Hochwasserschutzmodul "Beaver", das von der Feuerwehr Murg für den Landkreis Waldshut verwaltet wird und in St. Blasien zum Einsatz kam, konnte Anfang Januar größerer Schaden von den Bewohnern des Zentrums von St. Blasien abgewendet werden.

Dank der hervorragenden Jugendarbeit konnte der Personalbestand in den Einsatzabteilungen auf 114 Mitglieder erhöht werden, die insgesamt 4400 Stunden bei Übungen und Lehrgängen einsetzten. Die Powerpoint-Präsentation von Carolin Schreiber, eine der Betreuerinnen der Kindergruppe der Jugendfeuerwehr zeigte, wie viel Mühe sie sich gemacht haben, um die sechs bis neun Jahre alten Kinder bei Laune zu halten. Der Gesamtbestand der Feuerwehr betrug 204 Mitglieder: 114 aktive Mitglieder, 42 Senioren und 48 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr.

Neben dem Personal benötigt die Feuerwehr auch gutes Gerät, um seinen vielfältigen Aufgaben gerecht zu werden. Neu angeschafft wurden 2017 das Hochwassermodul Beaver, die neue Rosenbauer Tragkraftspritze, die von der BVG gespendet wurde und der First Responder Rucksack inklusiv des Defibrillators, der dank der Zuwendung der Volksbank Rhein-Wehra angeschafft wurde und von Gerätewart Sascha Thömmes bei Einsätzen der First Responder getragen wird.

In diesem Jahr ist die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs "LF 20KatS" geplant. Es soll das LF 16/TS ersetzen, das mit 35 Jahre ein ganz schönes Alter erreicht hat. Wie Bürgermeister Adrian Schmidle in seinem Grußwort erklärte, passt das neue Fahrzeug auch in die beiden Feuerwehrhäuser in Oberhof (nach kleineren Umbauten) und Hänner. Mit dem ausdrücklichen Dank an seinen Stellvertreter Armin Döbele und die Abteilungsleiter, sowie an die Gemeindeverwaltung schloss Stefan Fräßle seinen Bericht. Es folgten die Berichte der Jugendsprecherin Nadine Zimmermann, des Leiters der Seniorenabteilung Michael Lämmlin und die Grußworte vom scheidenden Kreisbrandvorsitzendem Manfred Rotzinger, dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Klaus Felber und dem stellvertretenden Gesamtkommandanten der Laufenburger Feuerwehr, Julio Munoz-Gerteis, der gleichzeitig die Grüße der Feuerwehren von Bad Säckingen und Wehr, sowie vom THW Laufenburg überbrachte.

Feuerwehr Murg

  • Aufnahmen in Einsatzabteilungen: Agnieszka Morzik, Sacha Bukovanski, Kai Kieper, Sara Popp, Julius Dahm, Michael Nunn, Johannes Oeschger. Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Murg fehlten noch die passenden Uniformen, die im Februar geliefert werden sollen.
  • Beförderungen: Christoph Schmid, Philippe Wiesler und Nadine Zimmermann zum Feuerwehrmann/frau; Mario Lucca, Philipp Schmidt Marcus Meisch zum Oberfeuerwehrmann; Olaf Albiez und Sebastian Eckert zum Hauptfeuerwehrmann; Michael Bilawsky zum Oberlöschmeister und Pattric Grzybek zum Brandmeister ernannt.
  • Örtliche Ehrungen: Hans Render, Bernhard Fiedel, Gerhard Geng, Walter Lauber und Helmut Jehlin (50 Jahre). Werner Thoma und Fritz Matt (60 Jahre). Otto Oeschger (65 Jahre).