Niklas Grobert wurde in das deutsche Nationalteam der Gipser und Stuckateure aufgenommen. Damit hat der 20-jährige Junghandwerker die nächste Hürde auf dem Weg zur Europameisterschaft der Berufe genommen, die vom 1. bis 3. Dezember 2016 in Göteborg stattfindet will Grobert Deutschland vertreten und den Europameistertitel gewinnen.

Ehrgeizige Handwerker wollen zur EM fahren

Doch bis Göteborg ist es ein weiter Weg. Das Anfang Dezember in Bühl vorgestellte neue Nationalteam der Gipser und Stuckateure zählt zehn Mitglieder, darunter zwei Frauen. „Zur EM kann aber nur einer von ihnen fahren“, sagt der Niederhöfer Gipsermeister Wolfgang Oeschger, Ausbilder, Chef und Coach von Niklas Grobert. Beide wollen alles daransetzen, dass der nächste EM-Teilnehmer der Stuckateure vom Hochrhein kommt. An sportlichem Ehrgeiz dazu fehlt es Niklas Grobert sicherlich nicht. Der Landes- und Bundessieger der Stuckateure fährt in seiner Freizeit auch erfolgreich Mountainbike-Rennen für das Freiburger Pilsener AFK Biking Team.

Im Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft in Bühl wurde Niklas Grobert zusammen mit drei weiteren Junghandwerkern neu ins Nationalteam der Gipser und Stuckateure aufgenommen. Sie alle haben sich beim Bundesleistungswettbewerb der Stuckateure sowie bei Ausscheidungswettbewerben in Nürnberg, Düsseldorf und Bühl für das Nationalteam qualifizieren müssen. Vier bisherige Mitglieder wurden verabschiedet. Unter den Verabschiedeten war auch der Stuckateur Lukas Prell aus Nordrhein-Westfalen, der bei den World skills Saõ Paulo 2015 eine Silbermedaille gewonnen hat.

Es wird viel trainiert

Bei seiner Aufnahme ins Team erhielt jedes der vier neuen Mitglieder einen von einem Sponsor zur Verfügung gestellten Opel Adam. Die Fahrzeuge dürfen jeweils ein Jahr lang kostenfrei genutzt werden. Die neuen Mannschaftsmitglieder wurden außerdem mit der offiziellen Nationalteam-Kleidung sowie mit Werkzeugkisten und hochwertigem Werkzeug ausgestattet.

Unter Anleitung eines professionellen Mentaltrainers wurden in Bühl die vier neuen Mitglieder ins Nationalteam aufgenommen. Dann gab es auch schon die von Frank Schweizer, Trainer des Nationalteams, geleitete erste Trainingseinheit, bei denen jeweils praktische Aufgaben gelöst werden mussten. Noch weitere Trainingseinheiten stehen an, bis die zehn Mitglieder des Teams vom 2. bis 5. März 2016 auf der Messe Ausbau & Fassade in München beim Auswahlwettbewerb gegeneinander antreten, um den Teilnehmer an den Euroskills 2016 zu ermitteln.

Bei den jüngsten Europameisterschaften 2014 im französischen Lille traten 450 Wettbewerber aus 25 Ländern in 41 Disziplinen an. Deutschland war mit 21 Teilnehmern in 15 Disziplinen dabei und holte fünfmal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze.

 

Europameisterschaft der Berufe

Euroskills 2016 in Göteborg.
Die besten jungen Handwerker aus Europa und der ganzen Welt messen ihre Fähigkeiten seit 1950 im jährlichen Wechsel bei den Wettbewerben Euro-skills und Worldskills. Die nächste Europameisterschaft der Berufe wird vom 1. bis 3. Dezember 2016 in Göteborg (Schweden) abgehalten. Die deutsche Nationalmannschaft startet hier in 15 Disziplinen.

Weitere Infos sind unter folgendem Link zu finden:

www.worldskillsgermany.com