Jede Menge Elektro-Fahrzeuge gibt es am kommenden Dienstagvormittag auf dem Murger Bürgerplatz zu sehen. Die Gemeinde ist Halt für die „Wave Trophy Germany„, die in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindet. Die Elektro-Rallye ist ein Ableger der „Wave Switzerland„, die als weltweit größte E-Mobil-Rallye der Welt gilt. Veranstaltet wird sie vom Schweizer E-Pionier Louis Palmer. Er hatte 2007/2008 die Welt als erster Mensch in einem solarbetriebenen Auto umrundet.

Insgesamt nehmen 37 Fahrer mit verschiedensten Fahrzeugen an der Rallye teil. Vom E-Smart über Teslas bis zu exotischen Umbauten klassischer Verbrenner-Fahrzeuge: Ein elektrisierter alter VW-Bus und eine 2CV-Ente sind auch am Start. Da die Teilnehmer der Rundfahrt in zwei Gruppen aufgeteilt werden, werden in Murg nur die Hälfte der Teilnehmer zu sehen sein. Möglicherweise ist auch ein prominenter Fahrer darunter: Denn zum Starterfeld gehört der frühere Formel 1-Pilot Heinz-Harald Frentzen. Er ist mit einem sportlichen Jaguar I-Pace unterwegs. Auch dies ein Fahrzeug, das man noch nicht alltäglich auf den Straßen sieht. Die meisten gemeldeten Teams sind mit Serienmodellen unterwegs – aber auch dieses Feld zeigt eine neorme Vielfalt.

Ankunft der Fahrzeuge und Beginn der Veranstaltung ist am Dienstag, 17. September, um 9.45 Uhr auf dem Bürgerplatz der Gemeinde Murg vor der Murgtalhalle. Die Fahrer stehen dem Publikum natürlich gerne für Fragen zur Verfügung.

Bei der Ankunft der Fahrzeuge in Murg werden die Teilnehmer der Rallye vom Bürgermeister Adrian Schmidle und vom ersten Landesbeamten Jörg Gantzer begrüßt. Anschließend wird Louis Palmer einen kurzen Vortrag zur E-Mobilität halten und Schüler der Grundschulen Murg und Niederhof werden die Fahrzeuge der Teilnehmer bewerten. Insgesamt werden etwa 90 Schüler sowie Bürger der Gemeinde Murg zu diesem Event erwartet.

Gegen 11.30 Uhr wird der Tour-Tross dann wieder aufbrechen: Nächster Etappenort für die Elektromobilisten ist Friedrichshafen am Bodensee.