Murg (her) Mit der Wahl der 23-jährigen Vivien Mayer zur Schriftführerin sowie dem 53-jährigen Dieter Weniger zum Kassierer, ist der Vorstand des Murger Ortsseniorenrats (OSR) verjüngt worden. Wolfgang Tritschler wurde zum Vorsitzenden gewählt, Günter Schellin zum Stellvertreter sowie Doris Döbele und Gisela Tritschler zu Beisitzerinnen. Die Entlastung des Vorstands und die Wahlen leitete der Ortsvorsteher von Oberhof, Roland Baumgartner. Zuvor hatte Doris Döbele ihren Kassenbericht vorgelegt, der mit einem positiven Saldo abschloss.

Wie Tritschler in seiner Begrüßung der 18 anwesenden Mitglieder bekannt gab, ist der OSR auf 107 Mitglieder angewachsen. Er dankte seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit, den scheidenden Vorstandsmitgliedern Edith Steinmeier und Erna Alt für ihre Arbeit sowie Bürgermeister Adrian Schmidle für die Unterstützung. Dazu zählt neuerdings ein Fahrtkostenzuschuss für Wege des OSR mit privaten Fahrzeugen von 30 Cent pro Kilometer.

Aus seinem Tätigkeitsbericht und dem von Schriftführerin Edith Steinmeier ging hervor, dass der OSR eine nicht mehr wegzudenkende Bereicherung für die Gemeinde Murg ist. Die Anwesenheit der Ortsvorsteher Dieter Muck (Hänner), Roland Baumgartner (Oberhof) und Edith Becker (Niederhof) bewies, dass der OSR auch in den Ortsteilen einen hohen Beliebtheitsgrad erreicht hat.

Mit Ausflügen, zum Beispiel in den Märchenwald von Bernau, einer Schifffahrt auf dem Titisee und einer Fahrt mit der Sauschwänzlebahn, dem Grillfest am Thimosweiher sowie monatlichen Themenabenden, bei denen im Durchschnitt 21 Personen anwesenden waren, zeigte der OSR, dass er für die Mitglieder eine gesellschaftliche Bereicherung darstellt. Bei der Seniorenbörse, die für kleinere Hilfsdienste gegen eine Vergütung sorgt, waren 30 Personen aktiv, fünf zusätzlich dauerhaft. Die Zahl ist jedoch, wie Tritschler dies bedauerte, auf 20 geschrumpft. "Einige Jugendliche und auch etwas ältere Senioren können wir leider nicht mehr einsetzen. Hier würde ich mir gern neue Mitstreiter wünschen", erklärte er.

In seinen Grußworten, die Roland Baumgartner im Namen von Bürgermeister Adrian Schmidle vorbrachte, dankte er dem OSR für seine Arbeit und lobte das vielseitige Programm, sowie die Themenabende, die gut besucht wurden. Auch für das neue Jahr sind besondere Aktivitäten vorgesehen. So zum Beispiel am 2. März der Themenabend Trauerbegleitung für Hinterbliebene im Café Heimelig, die Besichtigung des Kavernenkraftwerks in Wehr am 19. Juli oder der Grillnachmittag am Thimosweiher am 3. August.

Der Ortsseniorenrat

Der im April 2011 gegründete Ortsseniorenrat Murg möchte die Gemeinde seniorenfreundlich gestalten. Er hat 107 Mitglieder. Der Jahresbeitrag beträgt 14 Euro für Einzelpersonen und 22 Euro für Paare. Themenabende finden jeden ersten Donnerstag des Monats ab 15 Uhr im Gasthaus Engel in Niederhof statt. Vorsitzender ist Wolfgang Tritschler, Telefon 07763/914 10.