Der Bürgerverein „Lebendiges Oberhof“ lud am Mittwochabend die zur Wahlstehenden Parteien ins Café „Verkehrt“ ein. Nach einem kurzen Überblick über den Wahlverlauf vorgestellt vom Vorsitzenden Jürgen Wittneben, hatten die Parteien die Möglichkeit, sich und ihr Programm zu präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Der große Besucherandrang blieb an diesem Abend leider aus. Jürgen Wittneben sagte: „Wir haben zehn interessierte Gäste und 23 Parteimitglieder, die heute Abend gekommen sind“. Zufrieden ist er trotzdem mit der Veranstaltung. „Die Zehn, die da waren, tragen den Abend mit nach Hause und geben die Informationen weiter“. Positiv fand Wittneben außerdem: „Man sieht, das gute Miteinander der Parteien in Murg, hier herrscht ein reger und lebendiger Austausch“. Die anwesenden Vertreter waren von den Parteien CDU, Freie Wähler, SPD, GRÜNE und FDP. Von der AfD war nicht anwesend. Wittneben, der kurz das Wie der der einzelnen Wahlen erläuterte, empfand es als außerdem als erleichternd, dass es keine unechte Teilortswahl mehr gebe. Diese war im vergangenen Jahr vom Murger Gemeinderat abgeschafft worden.

Das könnte Sie auch interessieren

CDU-Kandidat Hans-Peter Müller stellte das Wahlprogramm für seine Partei vor. Als wichtige Punkte nannte er die Stärkung der Zusammengehörigkeit und die ausgewogene Berücksichtigung aller Ortsteile. FW-Gemeinderat Roland Baumgartner hielt fest: „Das Menschliche soll im Vordergrund stehen.“ Das Mehrgenerationen-Haus ist für ihn ein wichtiges Gesprächsthema. Als Vertreter der SPD sprach Gemeinderat Georg Kirschbaum. Er wünscht sich ein Murg, in dem man auch weiterhin gut und gerne leben könne. Dazu gehören für ihn eine Ganztagesbetreuung und ein beitragsfreier Kindergarten. Gemeinderat Klaus Bossert begrüßte für das Bündnis 90/Die Grünen das Vorhaben der Gemeinde, weiteren Baugrund zur Verfügung zu stellen, gab aber schon jetzt zu bedenken, dass der jetzt in Bau befindliche Kindergarten dann allerdings nicht mehr ausreiche. Bosser wünscht sich zusätzlich einen Waldkindergarten. Nächste Veranstaltung des Bürgervereins ist der Bänklehock am 15. September. Auch die zwei Mal im Jahr stattfindenden Kleiderbörsen finden wieder statt. Besonders freut sich der Vorsitzende auf die Organisation und Durchführung des Café Miteinand.