Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Murg m Freitagabend in der Thimoshalle im Ortsteil Oberhof kam auch das schon lange geforderte Feuerwehrhaus Nord zur Sprache. Wie Bürgermeister Adrian Schmidle erklärte, muss die Abteilung Nord aufgrund der begrenzten finanziellen Mittel der Gemeinde auf den Neubau noch mindestens fünf Jahre warten. Das in diesem Jahr gelieferte 380.000 Euro teure neue Fahrzeug LF 20KatS wird so lange in dem umgebauten und renovierten Feuerwehrhaus Oberhof untergebracht. Gleichzeitig wird nach dem geeigneten Standort für das neue Feuerwehrhaus Nord gesucht. Es ist notwendig, um in allen Ortsteilen die Einsatzzeit von 10 Minuten nach dem Alarm bis zum Eintreffen an der Einsatzstelle zu gewährleisten.

Von Komandant Stefan Fräßle, Bürgermeister Adrian Schmidle (von links) und dem Bad Säckinger Kommandanten Tobias Förster (rechts) wurden bei der Hauptversammlung der Feuerwerh Murg für 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem Ehrenzeichen des Landes in Bronze geehrt (von links): Sebastian Eckert, Patrick Meisch, Sarah Bürgin und Adrian Keller.
Von Komandant Stefan Fräßle, Bürgermeister Adrian Schmidle (von links) und dem Bad Säckinger Kommandanten Tobias Förster (rechts) wurden bei der Hauptversammlung der Feuerwerh Murg für 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem Ehrenzeichen des Landes in Bronze geehrt (von links): Sebastian Eckert, Patrick Meisch, Sarah Bürgin und Adrian Keller. | Bild: Reinhard Herbrig

Der Bürgermeister und Gesamtkommandant Stefan Fräßle bedankten sich bei den insgesamt 200 Feuerwehrleuten für deren ehrenamtliches Engegement. 2019 leisteten sie zusammen über 13.000 Stunden Feuerwehrarbeit. Die Feuerwehr wurde insgesamt zu 48 Einsätzen gerufen. Den Einsatzabteilungen gehören 117 Kräfte an, der Jugendfeuerwehr 43 und der Seniorenabteilung 40 Mitglieder.

Für 50 Jahre Dienst in der Feuerwehr ezhrten Bürgermeister Adrian Schmidle (links) und Kommandant Stefan Fräßle (rechts) Werner Schäuble und Eugen Sautermeister (von links).
Für 50 Jahre Dienst in der Feuerwehr ezhrten Bürgermeister Adrian Schmidle (links) und Kommandant Stefan Fräßle (rechts) Werner Schäuble und Eugen Sautermeister (von links). | Bild: Reinhard Herbrig

Obwohl Fräßle in seinem Tätigkeitsbericht von einem Durchschnittsjahr sprach, zeigten die vielen Einzelheiten, dass es sich doch um ein sehr ereignisreiches und arbeitsintensives Jahr für die beiden Abteilungen Süd und Nord handelte. Die Feuerwehr wurde zu 48 Einsätzen gerufen, von denen es sich um 12 Brandalarmierungen handelte. Dabei wurden zwei Menschen- und drei Tierleben aus Notlagen gerettet. Für Aus- und Weiterbildung wurden 4.870 Stunden aufgebracht.

Die Arbeit der Jugendfeuerwehr Murg lobte Kreisjugendwart Pattric Grzybek bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Murg, in der er die Arbeit von Patrick Meisch, Anna Wunderle, Philipp Schmid, Janine Räder, Thomas Kopp, Katja Dede und Jugendwartin Helga Langnickel lobte und ihnen die Kreisjugendnadel ans Revers heftete (von links).
Die Arbeit der Jugendfeuerwehr Murg lobte Kreisjugendwart Pattric Grzybek bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Murg, in der er die Arbeit von Patrick Meisch, Anna Wunderle, Philipp Schmid, Janine Räder, Thomas Kopp, Katja Dede und Jugendwartin Helga Langnickel lobte und ihnen die Kreisjugendnadel ans Revers heftete (von links). | Bild: Reinhard Herbrig

Die Wahl der 13 vorgeschlagenen Mitglieder des Feuerwehrausschusses für die nächsten fünf Jahre erfolgte einstimmig. Janine Räder und Katja Dede, zeigten, dass die Kinder- und Jugendfeuerwehr, die bereits mit den sechsjährigen Kindern beginnt, gute Früchte zeitigt. Es besteht eine permanente Warteliste von 20 Kindern. Kreisjugendwart Pattric Grzybek belohnte die Arbeit von Patrick Meisch, Anna Wunderle, Philipp Schmid, Janine Räder, Thomas Kopp, Katja Dede und Helga Langnickel mit der Kreisjugendnadel. Der Bericht vom Obmann der Seniorenabteilung Michael Lämmlin viel kurz und bündig aus: Er bewies, dass die Feuerwehrleute auch im Alter noch eine gute Kameradschaft pflegen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.