Die Konzert-Bestuhlung in der Gemeindehalle Lottstetten reichte kaum aus. Immer wieder wurden noch Stühle hereingetragen, um wirklich allen Gästen Platz zu bieten. Etwa 400 Zuhörer, Gönner, Freunde, Verwandte, Chorleiter und Mitglieder benachbarter Gemeinden waren gekommen. Besonders begrüßte der Vorsitzende Peter Heer die Bürgermeister von Jestetten und Lottstetten, Ira Sattler sowie Jürgen Link, das Präsidium Hochrhein und natürlich die Gastchöre, die zur Gestaltung des Jahreskonzertes eingeladen waren.

Mit einem Klassiker von Friedrich Silcher (um 1800) "Juchei Dich muss ich haben" eröffnete der Männerchor das Programm. Das "Nächtliche Ständchen" von Franz Schubert offenbarte die zarte Seite der 30 Sänger des Chores. Weich und harmonisch klangen die Stimmen. Der Welterfolg "La Montanara" ist ein "Muss" für jeden Männerchor und wird immer wieder gern gehört.

Der Männerchor hatte zum Jahreskonzert eingeladen und eröffnete schwungvoll den Abend.
Der Männerchor hatte zum Jahreskonzert eingeladen und eröffnete schwungvoll den Abend. | Bild: Ingrid Ploss

Viel Beifall ernteten die Männer auch mit dem Lied "Kosakenfest", angelehnt an russische Volksweisen, dessen Melodie voller Lebensfreude die Halle erfüllte. Mit dem Kinderchor Lottstetten kam anschließend Bewegung auf die Bühne. Unter der Leitung von Manuela Danner, diszipliniert aber dem kindlichen Drang folgend, sangen die Jüngsten fröhliche, körperbetonte Kinderlieder und begeisterten damit das Publikum. Begleitet wurden sie von Tanja Czech am Klavier. Mit der Ode "An die Freude", dem von Beethoven vertonten berühmtesten Gedicht von Friedrich Schiller demonstrierte der Jugendchor seine Freude am Singen. Rhythmisch betont, unterstützt von einem Cajon (Kistentrommel, Markus Kienzi) erklangen von The Voices rockige Titel wie "Black velvet" und "Hit the road Jack" von Ray Charles. Mit anhaltendem Applaus äußerten die Zuhörer ihre Anerkennung. Der sängerische Nachwuchs in Lottstetten ist gesichert.

Mit viel Freude sangen die Kleinsten unter der engagierten Leitung von Manuela Danner.
Mit viel Freude sangen die Kleinsten unter der engagierten Leitung von Manuela Danner. | Bild: Ingrid Ploss

Immer wieder eine Freude ist es, den gemischten Chor Buch zu erleben. Als musikalischem Leiter gelang es Franz Kuttruff, mit seinen Sängern, den Saal zu verzaubern. Volksweisen und Schlager, begleitet mit Gitarren und Akkordeon, entführten die Gäste in die Bergwelt, ließen sehnsuchtsvolle Melodien erklingen und das Publikum mitschunkeln. Nach einer Pause wagte sich Chorleiter Georg Boller, unterstützt am Klavier von May Shilakadze, mit seinen Männern an die Neue Deutsche Welle. "99 Luftballons", der wohl bekannteste Hit von Nena, sowie "Major Tom" von Peter Schilling verlangten alles musikalische Können von den Sängern des Chors. Sie meisterten diese Herausforderung hervorragend. Mit "Can You Feel Tonight" aus König der Löwen beschlossen alle Chöre gemeinsam diesen liebevoll gestalteten Abend. Peter Heer bedankte sich herzlich beim Musikverein Lottstetten und allen Frauen der Mitglieder des Männerchors für die Bewirtung sowie das Herrichten des leckeren Buffets und lud zum geselligen Ausklang ein.