Jetzt ist das Kandidaten-Karussell für die Bürgermeister-Wahl doch noch richtig in Schwung gekommen. Zwei Bewerbungen sind gestern auf den letzten Drücker eingegangen: Nachmittags haben Lottstettens Rechnungsamts-Leiter Andreas Morasch (32 Jahre) sowie Patrick Herrmann aus Bad Schönborn, Landkreis Karlsruhe (33 Jahre), ihren Hut in den Ring geworfen. Michael Lauer (30 Jahre) aus Stuttgart komplettiert das Trio der neuen Kandidaten, er hatte seine Kandidatur bereits am vergangenen Wochenende abgegeben. Mit Jörg-Michael Bähr und Peter Jünger konkurrieren somit fünf Bewerber um die Nachfolge von Jürgen Link an der Rathaus-Spitze. Der Amtsinhaber tritt nach drei Amtsperioden nicht mehr an.

Kandidat aus Stuttgart

Michael Lauer.
Michael Lauer. | Bild: privat

Michael Lauer bewirbt sich wie seine vier Konkurrenten als parteiloser Kandidat. Der 30-Jährige Bankbetriebswirt ist verheiratet und stammt aus Schluchsee. „Zum Einen zieht es mich und meine Frau nach längerer Zeit in Stuttgart wieder aufs Land. Und zum Anderen möchte ich mehr für die Menschen bewegen, als dies bei meiner bisherigen Tätigkeit im Bankenwesen der Fall ist“, so Lauer auf die Frage nach der Motivation für seine Kandidatur. Lottstetten sei auch aufgrund ihrer Grenzlage eine interessante Gemeinde. Als Wahlziel nennt der 30-Jährige u.a. die Förderung von bezahlbarem Wohnbau gerade auch im Hinblick auf altersgerechte Wohnungen.

Rechnungsamts-Leiter tritt an

Andreas Morasch.
Andreas Morasch. | Bild: privat

Andreas Morasch ist Verwaltungsfachwirt und seit zehn Jahren Leiter des Rechnungsamtes der Gemeinde Lottstetten. Morasch stammt aus Titisee-Neustadt, ist verheiratet und hat zwei Kinder. „Das Bürgermeisteramt war für mich schon immer reizvoll und wäre schon von meiner Ausbildung her ein erstrebenswerter Karriere-Schritt“, sagt der 32-Jährige. Er habe sich die Kandidatur gut überlegt und mit der Familie abgesprochen. „Ohne deren 100-prozentige Rückendeckung wäre ein solcher Schritt auch gar nicht möglich.“ Morasch ist als Jugendtrainer beim SV Lottstetten aktiv und will sein Wahlprogramm unter das Motto stellen „Gutes erhalten, Neues fördern“.

Kandidat aus Karlsruhe

Patrick Herrmann aus Bad Schönborn hat als fünfter Kandidat buchstäblich in letzter Minute seine Bewerbung eingereicht. Der 33-Jährige hat nach Auskunft von Hauptamtsleiter Simon Böhler kurz vor 18 Uhr seine Kandidatur abgegeben. Der 33-Jährige ist Konrektor an der Grundschule Langenbrücken im Landkreis Karlsruhe. Ein Bild lag uns zu diesem Bewerber bis Redaktionsschluss leider nicht vor.

Das Wichtigste zu den übrigen beiden Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl erfahren Sie hier.