Der 38-Jährige hatte am Dienstag gegen 13.35 Uhr die Polizei verständigt, weil sein Begleiter und er in Tüllingen von einem Unbekannten verbal angegangen worden seien und dieser Flaschen nach den beiden geworfen habe. Als die Polizei eintraf, war der Störer weg.

Als die Namen der beiden aufgenommen wurden, stellte sich laut Polizeibericht heraus, dass der Anrufer zur Festnahme ausgeschrieben war. Gegen ihn waren zwei Geldstrafen verhängt worden, die er nicht bezahlt hatte. Nun muss er ersatzweise die Strafe absitzen.