Um 13.30 Uhr entwendete eine Touristin in einem Bekleidungsgeschäft Waren im Wert von 200 Euro. Als sie das Geschäft verlassen wollte, stellte sich ihr die Geschäftsführerin in den Weg.

Daraufhin klemmte sich die Verdächtige ihren Rucksack mit dem Diebesgut unter den Arm und rannte davon. Die Geschäftsführerin setzte der Flüchtenden nach und bekam sie zu fassen.

Die Frau wehrte sich nach Leibeskräften und schlug um sich. Dennoch konnte sie ins Geschäft zurückgebracht werden. Dort unternahm sie sofort einen zweiten Fluchtversuch und rannte ins Freie. Die Geschäftsführerin holte die Flüchtende in der Turmstraße ein und hielt sie fest.

Nunmehr schlug die Festgehaltende wild um sich, worauf Passanten der Geschäftsführerin zu Hilfe kamen. Gemeinsam konnte man die Tobende bis zum Eintreffen der  Polizei festhalten.

Die nahm die 56-jährige Beschuldigte vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl, dem das Amtsgericht entsprach und die Untersuchungshaft anordnete.