Lörrach Bartagame in Pferdebox in Lörrach entdeckt

Eine 40 Zentimeter große Echse ist am Donnerstag wohl ihrem Besitzer entlaufen.

Einen ungewöhnlichen Mitbewohner entdeckte eine Pferdehalterin am Donnerstagmittag auf dem Waidhof in einer Pferdebox. Eine Bartagame, eine australische Echsenart, die nun in einer artgerechten Haltung auf ihren Besitzer wartet. Nachdem die überraschte Pferdehalterin das Tierheim und die Polizei verständigt hatte, fing Armin Böhler das verängstigte, 40 Zentimeter lange Tier ein.

Armin Böhler wird gemeinsam mit seinen Kollegen des Terrarienvereins Vipera Dinkelberg e.V. regelmäßig über Polizei, Rettungsleitstelle oder Tierschutzvereine alarmiert, wenn irgendwo im Landkreis Lörrach eine Schlange oder exotische Echsen und Spinnentiere gesichtet wurden und einzufangen sind. „Dieses Reptil habe ich schnell identifizieren können“, erklärt er.

Zwar habe die Echse, wie ihr Name schon verrät, zum eigenen Schutz die Kehle und den schwarzen Schuppenbart ausgedehnt und auch versucht zu beißen, „wenn man aber weiß, wie man sie einfangen muss, ist das nicht weiter gefährlich.“ Nachdem es eingefangen wurde, wurde das Tier in eine Transportbox gelegt, gewogen und vermessen. „Das Tier scheint äußerlich gesund und gut genährt, es hat bei mir im Terrarium auch schon etwas Wasser getrunken“, so Böhler. Er vermutet, dass es aus einem Terrarium entwischt sein könnte, jedoch kann er auch nicht ausschließen, dass die Echse ausgesetzt wurde.

Der Besitzer kann das Tier bei Armin Böhler (Telefon 0171/313 45 38) abholen, natürlich nur bei Eigentumsnachweis. Sollte sich der Besitzer bis innerhalb von zwei Wochen nicht melden, wird versucht, die Bartagame an Terrarianer weiter zu vermitteln.

Die Bartagame ist in diesem Jahr das fünfte Tier, das die Mitglieder des Vereins Vipera Dinkelberg einfangen mussten. Im vergangenen Jahr seien es insgesamt 13 Tiere gewesen, sagt Armin Böhler. „Meistens sind es aber einheimische wilde Schlangen, die wir an einer anderen Stelle, weitab von Menschen, wieder aussetzen.“

Treffen Menschen auf exotische Schlangen, Echsen oder Spinntiere, sollten sie direkt die Polizei informieren, die wiederum den Verein verständigt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren