Lörrach

(162002695)
Quelle: ipsimus/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Ein negativer Test auf das Coronavirus Sars-CoV-2: Die Hochrheinkommission befürchtet, dass auch Grenzgänger künftig von einer Testpflicht nicht mehr ausgenommen sein könnten, sollte die Schweiz als „Hochinzidenzgebiet“ eingestuft werden. Das Bild zeigt einen Antigen-Schnelltest und dient in diesem Zusammenhang nur als Symbolbild.
Hochrhein/Schweiz Pflicht zum Corona-Test für Grenzgänger? Die Hochrheinkommission rät dringend davon ab
Noch ist es eine Befürchtung, aber der Widerspruch aus der Region ist bereits deutlich: Ein Erlass der deutschen Bundesregierung könnte auch für Grenzpendler in die Schweiz alle 48 Stunden einen Covid-Test verlangen – wenn die Schweiz als "Hochinzidenzgebiet" eingestuft werden würde. Die Hochrheinkommission drängt nun auf eine Ausnahmeregelung für Grenzregionen.
Hochrhein Brandbeschleuniger Corona: 2134 weniger Menschen in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung
Die Pandemie trifft den Arbeitsmarkt am Hochrhein mit voller Wucht. Aber Corona ist nicht der einzige Grund dieser Entwicklung. Der Leiter der Lörracher Arbeitsagentur erklärt die Hintergründe und wagt einen Ausblick.
Lörrach Mann bei Polizeieinsatz verletzt: Beamter setzt Dienstwaffe ein
Bei einem Polizeieinsatz in Tumringen wurde ein 45-jähriger Mann, der psychisch offenbar labil war, durch den Schuss einer Dienstwaffe eines Beamten am Oberschenkel verletzt.
Bei einem Polizeieinsatz in einer Wohnung in Tumringen wurde ein 45-Jähriger durch den Schuss einer Dienstwaffe eines Beamten verletzt (Symbolbild).
Lörrach Fußgängerin wird von Auto erfasst und leicht verletzt
Leicht verletzt wurde eine 23-jährige Fußgängerin bei der Überquerung eines Fußgängerüberwegs in Lörrach am Montagmorgen. Der genaue Unfallhergang wird noch untersucht.
Eine Fußgängerin wurde in Lörrach von einem Auto erfasst und leicht verletzt (Symbolbild).
Lörrach Geladener Akku führt zu Brand in einem Mehrfamilienhaus
Acht Personen wurden nach einer starker Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in Lörrach vorsorglich untersucht. Vermutlich hat ein Akku den Brand ausgelöst.
Regionalsport Hochrhein Tischtennis-Cracks des SV Eichsel siegen ohne große Mühe
9:2-Erfolg des Verbandsligisten gegen den TTSV Kenzingen. Frauen des SV Nollingen spielen nur zu dritt und kassieren eine 1:8-Niederlage beim TTC Altdorf.
Zufrieden: Spielführer Daniel Granier vom Verbandsligisten SV Eichsel ist froh, nach dem 9:2-Erfolg gegen den TTSV Kenzingen schon einmal fünf Punkte auf dem Konto zu haben.
FV Lörrach-Brombach U23 - VfB Waldshut Erdal Kizilay macht sein Eigentor beim 5:1-Sieg des VfB Waldshut binnen zwei Minuten wieder gut
Fußball-Bezirksliga: U23 des FV Lörrach-Brombach hält gut mit gegen spielstarke Gäste und verzweifelt am bestens aufgelegten Torwart Cihan Ceylan
Doppel-Treffer: Erdal Kizilay (vorn, gegen Steffen Huber von der SG Mettingen/Krenkingen) traf beim 5:1-Sieg des VfB Waldshut doppelt. Erst ins eigene Netz zum Ehrentor des FV Lörrach-Brombach, zwei Minuten später auf der Gegenseite zum 4:1-Zwischenstand.
Regionalsport Hochrhein FV Lörrach-Brombach verpflichtet Talent Aramis Rohner vom FC Basel
Fußball-Oberligist erhält Verstärkung von seinem Kooperationspartner FC Basel. Rechtsverteidiger ist ab sofort spielberechtigt
Transfer: Aramis Rohner vom FC Basel spielt ab sofort für Oberliga-Aufsteiger FV Lörrach-Brombach.
SG FC Wehr-Brennet - FV Lörrach-Brombach U23 Toreflüsterer Steven Bertolotti dreht die Partie für die SG FC Wehr-Brennet gegen die U23 des FV Lörrach-Brombach zum wichtigen 4:2-Erfolg – mit Videos!
Fußball-Bezirksliga: Gäste führen nach Yannik Behringers Freistoß bis zur Pause mit 1:0. Steven Bertolotti verspricht dem SÜDKURIER-Reporter nach dem Seitenwechsel zwei Tore und liefert prompt
Kraftakt: Hier ließ sich Steven Bertolotti (rechts) noch von Eduard Nowak und Torwart Noah Dägele bremsen. Nach dem Seitenwechsel schlug der Stürmer aber zwei Mal zu und legte den Grundstein für den 4:2-Sieg der SG FC Wehr-Brennet gegen die U23 des FV Lörrach-Brombach.
Hochrhein A98 zwischen Lörrach-Ost und Rheinfelden-Mitte voraussichtlich bis Mitte Oktober gesperrt
Pendler müssen auf der A98 in Fahrtrichtung Rheinfelden in den nächsten Wochen mehr Zeit einplanen. Weil sich das Erdreich gesetzt hat, bleibt die Autobahn auf diesem Streckenabschnitt vorerst gesperrt, wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilt. Der Verkehr wird über die Bundesstraße und den Rheinfelder Ortsteil Degerfelden umgeleitet.
Hinweisschild auf die Autobahn 98. (Symbolbild)
Lörrach Patientin stirbt an Corona nach Kontakt mit Zimmernachbarin
In der Kreisklinik Lörrach ist eine Patientin infolge einer Corona-Ansteckung durch ihre Zimmernachbarin gestorben. Der Übertragungsweg ist laut Klinik rätselhaft.
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
Steinen/Wiesental Gauland-Besuch am 3. Oktober in Steinen: Demonstranten wollen vor der Halle protestieren
Die Polizei bereitet sich auf die AfD-Veranstaltung am Samstag in der Wiesentalhalle in Steinen vor. 100 Teilnehmer werden erwartet. Vor der Halle wurde indes eine Gegenkundgebung genehmigt. Das Motto: "Gauland den Abend vermiesen".
Alexander Gauland, auf diesem Bild im Bundestag, ist einer der beiden Fraktionsvorsitzenden der AfD auf Bundesebene und Ehrenvorsitzender der Partei.
Regionalsport Hochrhein FV Lörrach-Brombach richtet am Mittwoch, 7. Oktober, ein Nachwuchs-Länderspiel gegen die Schweiz unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus
Testspiel zwischen den U20-Nationalmannschaften von Deutschland und der Schweiz im Grütt – ohne Zuschauer. Spiel wird live auf DFB-TV sowie auf YouTube und Facebook übertragen
Wunderkind: Der 15-jährige Youssoufa Moukoko zählt bereits zum Profikader von Borussia Dortmund. Er wird am Mittwoch, 7. Oktober, mit der U20-Nationalmannschaft ein Testspiel gegen die Schweiz in Lörrach bestreiten.
Kreis Lörrach Update: Corona-Fälle an zwei Schulen und einem Kindergarten im Kreis Lörrach: Mehr als 200 Menschen müssen in diesem Zusammenhang in Quarantäne
Weil Schüler positiv auf das Corona-Virus Sars-CoV-2 getestet worden sind, zieht das Lörracher Gesundheitsamt Konsequenzen und ordnet Quarantäne für Mitschüler und Lehrer an. Betroffen sind das HTG in Lörrach, die Realschule Efringen-Kirchen und ein Kindergarten in Grenzach-Wyhlen.
Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt während einer Unterrichtsstunde neben einem Mäppchen und Schulbüchern auf einem Schultisch. Auch auf dem Schulgelände des Hans-Thoma-Gymnasiums in Lörrach herrscht Maskenpflicht. Aufgrund von zwei Corona-Infektionen werden nun mehr als 100 Schüler in Quarantäne geschoickt. (Symbolbild)
FV Lörrach-Brombach U23 - FC Schönau FV Lörrach-Brombach U23 feiert beim 4:2 gegen desolaten FC Schönau den zweiten Saisonsieg
Fußball-Bezirksliga: Routinier Sergej Triller hält die Abwehr der Gastgeber zusammen. Trainer-Duo aus dem hinteren Wiesental prophezeit der Mannschaft nach der dritten Niederlage in Serie einen "knallharten Abstiegskampf"
Routinier in der Abwehr: Sergej Triller – hier ein Archivbild – organisierte die Abwehr der U23 des FV Lörrach-Brombach und hatte einen großen Anteil am 4:2-Erfolg gegen den FC Schönau.
Regionalsport Hochrhein FSV Rheinfelden verliert beim VfR Bad Bellingen durch zwei Gegentore in der Nachspielzeit – mit Videos!
Fußball-Landesligist FSV Rheinfelden verspielt Führung leichtfertig und verliert das Hochrhein-Derby beim VfR Bad Bellingen mit 1:2. Gelb-Rote Karten für Rheinfelder De Franco und Guglielmelli
Schwerer Stand: Der Rheinfelder Torschütze Denis Omerovic (links) und sein Mannschaftskollege Alessandro Guglielmelli (rechts) müssen den Bad Bellinger Ali Zeynel Durmus ziehen lassen. Am Ende setzte es für die Rheinfelder im Hochrhein-Derby der Landesliga eine bittere 1:2-Niederlage.
Bilder-Story Bittere Niederlage für FSV Rheinfelden beim VfR Bad Bellingen – und wir haben Bilder!
Landesligist FSV Rheinfelden verspielt Führung und kassiert zwei Gegentore in der Nachspielzeit
Hochrhein "Wo fahre ich hier eigentlich hin?": Wie SÜDKURIER-Reporter Justus Obermeyer den Amoklauf von Lörrach vor zehn Jahren erlebte
Heute vor zehn Jahren, am 19. September 2010, tötete eine Amokläuferin in Lörrach drei Menschen und verletzte 18 weitere, ehe sie bei einem Schusswechsel mit der Polizei im Krankenhaus ums Leben kam. Wie schafft man es als Journalist, in einer solchen Ausnahmesituation zu berichten? Justus Obermeyer war damals als Reporter für den SÜDKURIER vor Ort und erinnert sich an die Ereignisse damals.
„Der Schock von Lörrach“: So lautete die Schlagzeile des SÜDKURIER am Montag, 20. September 2010. Was am Vorabend in Lörrach geschehen war, erschütterte längst nicht nur den Hochrhein. Justus Obermeyer war damals als Reporter für den SÜDKURIER vor Ort, wo die Schüsse fielen und die Täterin drei Menschen tötete. Er erinnert sich an den Abend vor zehn Jahren.
Hochrhein Zehn Jahre nach dem Amoklauf von Lörrach: Das geschah am 19. September 2010
Eine 41-jährige Rechtsanwältin tötete am 19. September 2010 in Lörrach ihren fünfjährigen Sohn und dessen Vater, auf offener Straße schoss sie um sich, verletzte arglose Passanten und erschoss im Krankenhaus einen Pfleger. Das genaue Tatmotiv der Frau bis heute nicht ganz geklärt.
Lörrach, 19. September 2010: Der Abend des Amoklaufs. Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge stehen vor dem St. Elisabethen-Krankenhaus in Lörrach.
Lörrach "Dem Applaus müssen jetzt Taten folgen": Verdi-Kundgebung ab 12.15 Uhr in Lörrach
Frust bei Beschäftigten im Rathaus, Landratsamt und den Kliniken: Mit einer Kundgebung am heutigen Mittwoch in Lörrach will die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi den Druck für die laufenden Tarifgespräche im Öffentlichen Dienst (TVöD) erhöhen.
Eine Kundgebung der Gewerkschaft Verdi soll es am 16. September ab 12.15 Uhr in Lörrach geben.
Hochrhein Ab 16. September gelten neue Regeln für Reiserückkehrer. Wo man sich derzeit am Hochrhein auf Corona testen lassen kann – eine Übersicht
Wer aus einem Risikogebiet zurückkommt, kann sich weiterhin kostenlos auf Sars-CoV-2 testen lassen. Rückkehrer aus anderen Ländern nicht. Überblick über die Testmöglichkeiten und -voraussetzungen in der Region in Bad Säckingen, Lörrach, an der A5 und am Flughafen Basel-Mulhouse.
Testzentrum an der A5 in Neuenburg am Rhein: Ein Mitarbeiter des DRK nimmt Mitte August auf dem Autobahnparkplatz den Abstrich für einen Corona-Test einer Reiserückkehrerin.
FC Zell - FV Lörrach-Brombach U23 FC Zell feiert beim 4:2 gegen die U23 des FV Lörrach-Brombach den zweiten Sieg in Folge
Fußball-Bezirksliga: Gästetrainer Angelo Cascio attestiert seiner jungen Mannschaft trotz der Niederlage einen "Schritt nach vorn"
Erster Saisontreffer: Kevin Weiß schrieb sich beim 4:2-Erfolg des FC Zell gegen die U23 des FV Lörrach-Brombach erstmals in dieser Saison in die Torschützenliste ein.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald – Weitere Todesfälle in den Kreisen Waldshut und Lörrach
Weitere vier Menschen sind in den Landkreisen Waldshut und Lörrach bis Sonntagnachmittag im Zusammenhang mit Corona verstorben. Im Landkreis Lörrach steigt zudem auch wieder die Zahl der Neuinfizierten.
Die 84-jährige Ingeborg Rolle erhält als erste Person im Landkreis Waldshut am Samstag, 2. Januar, eine Schutzimpfung gegen Corona.
Rheinfelden Viel Zeit für individuelle Beratung nimmt sich die Fachkraft für Zweithaar Sibylle Heinz aus Rheinfelden
Sibylle Heinz erklärt in unserer Serie „Meine Werkstatt“, worauf es beim Haarersatz ankommt und wer üblicherweise die Kunden sind.
Der Haarersatz wird passend auf die Kahlstelle angefertigt.
Rheinfelden „Noch nicht einmal das Nichts ist wirklich nichts“ – Astrophysiker Stephan Rosswog über eine der großen Fragen der Menschheit
Schwarze Löcher, leerer Raum und Quantenfluktuationen – zum internationalen „Nichts-Tag“ spricht Astrophysiker Stephan Rosswog im Interview über die Frage, ob es „das Nichts“ im Universum tatsächlich gibt – und falls ja, wie man es erforscht.
Der Astrophysiker Stephan Rosswog spricht im Interview darüber, was „Nichts“ eigentlich im physikalischen Sinne ist.
Rheinfelden Rückzieher: Wegen der massiven Bedenken verzichtet die Stadt vorerst auf den Bau eines Zwischenlagers für Erdaushub
  • Zwischenlager an der Römerstraße vorerst vom Tisch
  • Heftiger Widerstand von direkten Anwohnern
  • Auch das Landratsamt legt sein Veto ein
Rheinfelden Mit ungewohnt großen Schneemengen haben es Anwohner und Technische Dienste in Rheinfelden zu tun
Der Winterdienst in Rheinfelden muss bei dem aktuellen Schneechaos Prioritäten setzen. Teilweise gibt es Konflikte mit Anwohnern, wenn Schnee von der Straße in Einfahrten geräumt wird und umgekehrt.
Rodelspaß hatten viele Familien am Dinkelberg.